Landkreis
Cottbus Dienstag, 24 November 2009 von Helmut Fleischhauer

Cottbus verliert weniger Einwohner

Nachdem sich in den ersten acht Monaten des Jahres 2009 die Cottbuser Einwohnerzahl stetig reduzierte, steigt sie seit September wieder.
Dieser Anstieg ist im Vergleich zum Vorjahr (plus 23) mit 305 Einwohnern erheblich höher.
Per 31.10.2009 waren in Cottbus 99.599 Einwohner mit alleiniger bzw. Hauptwohnung gemeldet. Im Vergleich zur Bevölkerungszahl zum Jahresbeginn ist damit ein Rückgang von "nur" 469 Bürgern zu verzeichnen.
Im Vergleichzeitraum der vergangenen drei Jahre lag dieser Wert im Durchschnitt bei 1.315 Personen.
Es ist sehr erfreulich, dass sich sowohl die Anzahl der Zuzüge (plus 379) als auch die der Geburten (plus 50) im Vergleich zum Vorjahr erhöht hat.
Gleichzeitig sind weniger Personen aus Cottbus weggezogen (minus 377) bzw. Cottbuser verstorben (minus 47).
Trotz eines Rückgangs der Einwohnerzahl um 157 gegenüber dem Jahresbeginn bleibt Sandow mit 16.049 Einwohnern der bevölkerungsreichste Stadtteil in Cottbus.
Danach folgen Schmellwitz (14.392 - minus 148), die Spremberger Vorstadt (14.150 - plus 93), Ströbitz (13.981 - plus 11) und Sachsendorf (12.987 - minus 177).
Im Cottbuser Stadtteil Mitte (8.782) wohnen im Vergleich zum Jahresanfang 66 Personen mehr.
In Bezug auf die Einwohnerzahl bleibt Skadow mit 540 Bewohnern kleinster Stadtteil.
Quelle: Stadt Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren