*

Bedeckt

10 °C
Südost 0 km/h

Cottbus Freitag, 09 November 2018 von Redaktion

Zwei Männer in Cottbus geschlagen und verletzt

Zwei Männer in Cottbus geschlagen und verletzt

In Cottbus wurden gestern Nachmittag und heute Morgen zwei  Männer  jeweils von drei Personen geschlagen und verletzt. In beiden Fällen mussten die Männer ins Krankenhaus. Die Täter blieben unbekannt, die Kripo ermittelt.

 

Dazu teilte die Polizei mit:

Ein 56 Jahre alter Mann saß demnach am Donnerstagnachmittag im Puschkinpark und konsumierte Alkohol. Drei unbekannte Jugendliche schlugen den Mann, nachdem sie zuvor sein nicht vorhandenes Geld haben wollten. Er begab sich am Abend zur Behandlung ins CTK und musste stationär aufgenommen werden. Das Krankenhaus benachrichtigte daraufhin die Polizei.

In der Spremberger Vorstadt wurde gegen 06:00 Uhr ein 42-jähriger Verletzter entdeckt. Der mit 2,59 Promille alkoholisierte Mann war zu Fuß auf dem Heimweg. Seinen unzureichenden Angaben zufolge wurde er durch drei schwarz gekleidete Personen geschlagen. Auch er wurde zur Behandlung ins CTK gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Am Donnerstag wurde die Polizei über einen PKW-Diebstahl informiert. Unbekannte hatten einen auf einem öffentlichen Parkplatz in der Neuen Straße abgestellten MAZDA 6 gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des schwarzen Fahrzeugs.

Cottbus: Am frühen Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Lipezker Straße ein Vorfahrtunfall, an dem ein PKW MERCEDES und eine Straßenbahn beteiligt waren. Verletzt wurde niemand. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Cottbus: Gleich drei Fahrzeuge, zwei FORD-Kleinwagen und ein PKW INFINITI, waren am frühen Donnerstagnachmittag in der Thiemstraße an einem Auffahrunfall beteiligt. Für einen FORD ging die Fahrt anschließend nur noch per Abschlepper weiter. Der Gesamtschaden wurde mit rund 6.000 Euro angegeben. Verletzte gab es bei diesem Verkehrsunfall nicht.

Cottbus: In der Cottbuser Stadtmitte kontrollierten Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag und -abend einen 20- sowie einen 33-Jährigen und entdeckten bei ihnen betäubungsmittelverdächtige Substanzen. Die Drogen, Amphetamine und Cannabis, wurden sichergestellt. Ermittlungen wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz führt nun die Kriminalpolizei.

Cottbus: Nach einem fehlerhaften Einparken kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei PKW VW und ein NISSAN auf einem Parkplatz in der Madlower Chaussee. Trotz eines Schadens von rund 4.000 Euro blieben die Fahrzeuge fahrtüchtig.

Cottbus: Ein unbesetzter Reisebus stieß am Donnerstagabend in der Vetschauer Straße mit einem PKW MERCEDES zusammen. Dieser Rangierfehler schlug mit einem Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro zu Buche.

Cottbus: Auf der B 168 bei Cottbus Willmersdorf ereigneten sich am frühen Donnerstagnachmittag zwei Verkehrsunfälle. Bei dem ersten Auffahrunfall kollidierten ein VW-Kleinwagen und ein PKW MERCEDES. Fast zeitgleich gerieten ein FORD-Kleinwagen und ein VW bei dem zweiten aneinander. Mit Blechschäden in Höhe von rund 2.000 bzw. 1.500 Euro blieben die Autos fahrbereit und die Insassen offensichtlich unverletzt.

Cottbus: Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag ein etwa zwei mal zwei Meter großes Hakenkreuz auf die Fahrbahn der Wasserstraße aufgebracht. Das Ordnungsamt wurde informiert und mit der Beseitigung beauftragt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

red/pm

 

Das könnte Sie auch interessieren