Cottbus Mittwoch, 04 Oktober 2017 von Redaktion

Kultmusical "Linie 1": Zusatzaufführung wegen großer Nachfrage

Kultmusical "Linie 1": Zusatzaufführung wegen großer Nachfrage

Nach dem großen Erfolg mit vier ausverkauften Aufführungen von „Linie 1“ im Juli im Glad House gibt es der großen Nachfrage wegen noch einmal das Kultmusical zu erleben. Das Drama über Leben und Überleben in der Großstadt, über Drogensucht, Fremdenfeindlichkeit, Altersarmut aber auch jugendliche Rebellion und Liebe, 1986 uraufgeführt im Gripstheater Berlin, wurde nach Cottbus „verlegt“. Obwohl „Linie 1“, mehrfach in Theatern inszeniert und auch verfilmt, schon über 30 Jahre alt ist, sind die Themen nach wie vor brandaktuell.
Dem bei „Linie 1“ hochgradig professionellen Anspruch haben die SchülerInnen der 12./13. Klasse in diesem für die Waldorfschule sonst typischen Klassenspiel singend, spielend und tanzend in den bisherigen Aufführungen mühelos standgehalten und ernteten mehrfach stehende Ovationen. Begleitet werden die Schüler auch diesmal von einer Band, die aus Musikpädagogik-Studenten der BTU Cottbus-Senftenberg besteht. Regie und musikalische Leitung hat Musiklehrer Dirk Ibbeken inne. Der Premium-Partner ist Cottbus Verkehr.

Dienstag, 24. Oktober, 19 Uhr, Stadthalle Cottbus

Fotos Linie 1 zur honorarfreien Verwendung bei Nennung des Bildautors: Marlies Kross

„Linie 1“: Live in Event-Tram bei der Nacht der Kreativen Köpfe

Besucher der Nacht der Kreativen Köpfe am kommenden Samstag, 7. Oktober, Gelegenheit, bei der Fahrt in der Event-Tram von Cottbus- Verkehr szenische und musikalische Kurzaufführungen des Kultmusicals zu erleben.

Freikarten für Leser von Niederlausitz-Aktuell

Wir verlosen 2x2 Freikarten für die Aufführung, schreibt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wir benachrichtigen die Gewinner schriftlich.

Foto: Tudyka.PR

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren