Cottbus Freitag, 06 Februar 2015 von NLA-Sport

Der LHC Cottbus reist mit Sorgenfalten nach Neubrandenburg

Der LHC Cottbus reist mit Sorgenfalten nach Neubrandenburg

Nach dem starken Spiel und wichtigem Sieg gegen Werder hatte der LHC weitere Morgenluft geschnuppert, nach dem Auswärtsspiel gegen Neubrandenburg kommt der Spitzenreiter Usedom in die Lausitz. Doch unter der Woche wurden Linges Sorgenfalten immer größer. Mit Florian Berndt und Tony Mudrick fallen beide Stammtorhüter aus, Kevin Deisting aus der A-Jugend reist als einziger Keeper mit. Neben Nick Widera fallen auch Robert Michling und Alexander Takev aus.

Gegen die Mecklenburger hat sich der LHC zudem immer schwer getan, in Neubrandenburg verloren die Cottbuser im Februar 23:25, die letzten beiden Heimspiele gewannen sie knapp 27:24 und 28:25. Bei den Ausfällen könnte dem LHC nun wieder ein Umstand zugute kommen, den sie sich erarbeitet haben. Einige A-Jugendspieler wie Max Berthold, Ernst Efa und Florian Takev sind ins Team integriert worden und müssen nun Verantwortung übernehmen, können sich aber auch mehr zeigen.

Mit einem Sieg in Neubrandenburg könnten die Lausitzer befreit ins Spitzenspiel am 14.02.2015 um 19 Uhr in der LausitzArena gehen. Vielleicht können sie auf dem Rückweg ja einen Stopp in Lübbenau machen und zur Schützenhilfe gratulieren. Die Spreewälder TSG spielt am Samstag in eigener Halle gegen Usedom und könnte ihnen ein Bein stellen. Letzte Woche gewannen sie das Kellerduell in Warnemünde und haben sich im Abstiegskampf Luft verschafft.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote