Landkreis
Cottbus Donnerstag, 26 Februar 2009 von Helmut Fleischhauer

Interaktiver Online-Marktplatz Viswapi überzeugte die Jury

Interaktiver Online-Marktplatz Viswapi überzeugte die Jury

BWL-Studierende der BTU sind Gewinner in erster Stufe des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg (BPW).
Die vier Studierenden des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre der BTU, Björn Maurer, Norbert Giese, Michael Preißel und Carolin Embscher, wurden am 24. Februar 2009 für ihr Geschäftskonzept Viswapi als eines von fünf Gewinnerteams der Kategorie [BPWservice] der ersten Stufe des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg (bpw) ausgezeichnet.
Viswapi ist eine interaktive Plattform für den Online-Tausch. Sie bietet Nutzern die Möglichkeit, im Internet Produkte aller Kategorien bargeldlos miteinander zu tauschen oder sie mit Hilfe der eigens kreierten Währung "Viswapis" zu erwerben.
Die Cottbuser Björn Maurer, Norbert Giese, Michael Preißel und Carolin Embscher entwickelten den innovativen Online-Marktplatz als Projekt im Rahmen ihres BWL-Studiums an der BTU Cottbus. Ihr Ziel ist es, nach Abschluss ihres Studiums unternehmerisch tätig zu werden.
Insgesamt 1.190 Gründerinnen und Gründer beteiligten sich mit 588 Businessplänen an dem Wettbewerb. In den zwei Bewertungskategorien [BPWtechnology] und [BPWservice] wurden je fünf Gewinnerteams mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro prämiert.
Die BTU Cottbus beteiligt sich am Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg in diesem Jahr mit neuem Teilnehmerrekord. Allein aus den Lehrveranstaltungen „Einführungsprojekt BWL“, „Ringlabor eBusiness“ und „Ringlabor Gründungsmanagement“ wurden mehr als 90 Geschäftsideen eingereicht.
Hintergrund
Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg gliedert sich in zwei gleichrangige Kategorien: die Kategorie [BPWtechnology] für technologieorientierte und die Kategorie [BPWservice] für nicht-technologieorientierte Produkt- oder Dienstleistungsideen. Die Jury prämiert in den Stufen eins und zwei in beiden Kategorien die jeweils fünf besten Businesspläne, in Stufe drei werden die Finalisten platziert. Im Jahr 2009 vergibt der BPW Preisgelder in Höhe von insgesamt 63.000 Euro. Abgabetermin für Stufe zwei ist der 10. März 2009. Auch in Stufe zwei und drei wird sich die BTU Cottbus wieder mit neuem Teilnehmerrekord beteiligen.
Der Businessplan-Wettbewerb Berlin Brandenburg hat 2009 in seiner 14. Auflage den bisherigen Rekord aus dem Vorjahr gebrochen. Das Interesse von 1.190 Gründern entspricht einem Plus von weit über 10 Prozent im Vergleich zu 2008. Insgesamt wurden 588 Geschäftskonzepte eingereicht, das sind 24 mehr als in der ersten Stufe des letzt jährigen BPW - auch das ein bisher unerreichter Spitzenwert.
Der BPW ist eine gemeinsame Initiative der Investitionsbank Berlin (IBB), der InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) sowie der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB). Träger der Initiative sind die Hochschulen in Berlin und Brandenburg. Schirmherren des BPW sind Ulrich Junghanns, Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg und Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen des Landes Berlin.
Quelle und © Logo: BTU Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren