Brandenburg Samstag, 20 Juni 2020 von Redaktion/Presseinfo

Tourismus in Berlin und Brandenburg liegt am Boden

Tourismus in Berlin und Brandenburg liegt am Boden

Im Monat April 2020 kam durch die Corona-Pandemie der Tourismus in Berlin fast vollständig zum Erliegen (Ankünfte: –95,6 Prozent, Übernachtungen: –94,6 Prozent). Im Land Brandenburg lag der Einbruch bei –90,6 Prozent bei den Ankünften bzw. –78,7 Prozent bei den Übernachtungen, teilt das Amt für Statistik Berlin Brandenburg nach vorläufigen Berechnungen mit.

Weiter teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg dazu mit:

Erstmals seit der Wiedervereinigung zählte das Land Brandenburg mehr Übernachtungen als Berlin. Die Unterbringung der Pendler aus Polen auf Grund der Quarantänebeschränkungen spielte dabei eine wesentliche Rolle.

Im April war jeder zweite meldepflichtige Betrieb sowohl in Berlin als auch in Brandenburg geschlossen oder hatte zwar geöffnet, aber keine Gäste beherbergt. Weitere Informationen stehen für Berlin unter Statistik Berlin-Brandenburg zur Verfügung. Für das Land Brandenburg finden Sie weitere Informationen (unter anderem zu den Reisegebieten und Gemeinden) auf unserer Internetseite seit dem 16.06.2020.

Presseinfo/ Red.

Das könnte Sie auch interessieren