Landkreis
Brandenburg Sonntag, 08 Juni 2008 von Helmut Fleischhauer

Ziegler: "Starke Seniorenbeiräte sichern starkes Engagement der Älteren" - 15. Seniorenwoche in Brandenburg

"Sozial gesichert, aktiv leben – heute und morgen" – unter diesem Motto findet vom 9. bis 15. Juni die 15. Brandenburgische Seniorenwoche statt. Auf zahlreichen Veranstaltungen landesweit demonstriert die ältere Generation ihr kulturelles, soziales, bürgerschaftliches Engagement. Sozialministerin Dagmar Ziegler wird am Montag zu Gast im Döberner Alten– und Pflegeheim "St. Hedwig" sein und hier unter anderem die Umsetzung der Seniorenpolitischen Leitlinien des Landes erläutern.
Bereits am Montagvormittag zeichnet die Ministerin im Rahmen der Seniorenwoche herausragende Projekte der Gesundheitsförderung älterer Menschen mit dem Gesundheits– und Präventionspreis 2008 aus.
Erst kürzlich hatte Ministerin Ziegler dem Kabinett über die Umsetzung der vor einem Jahr beschlossenen Seniorenpolitischen Leitlinien "Alt werden im Land Brandenburg" berichtet. Diese Leitlinien definieren unter anderem die Handlungsfelder, die das Leben alter Menschen maßgeblich beeinflussen. "Wir wollen mit ihnen eine aktivierende Seniorenpolitik ermöglichen, die bis in die kleinste Kommune reicht", sagte sie. "Und wir sind auf einem guten Weg. Angesichts der demografischen Veränderungen geht es um die gesellschaftliche Akzeptanz eines differenzierten Altersbildes, um die Anerkennung der Lebensleistung und Achtung der Lebenserfahrungen der Älteren. Unser Ziel ist das solidarische Zusammenleben der Generationen."
Besonders den 154 Seniorenbeiräten im Land mit ihren fast 2.000 Mitgliedern kommt in der Umsetzung der Seniorenpolitik eine wichtige Rolle zu. Bereits 25 Landkreise, Städte und Gemeinden haben eigene Leitlinien nach den lokalen Erfordernissen entwickelt; weitere 40 wollen in nächster Zeit eigene verabschieden. Mit der jüngsten Novellierung der Kommunalverfassung werden die Seniorenbeiräte weiter gestärkt. "Gerade mit Blick auf die Kommunalwahlen ist das ein wichtiger Schritt", sagte Ministerin Ziegler. "Das Engagement Älterer ist unverzichtbar, und die Aufnahme ihrer Vertretungen in die Hauptsatzung der Kommunen erweitert ihren Handlungsspielraum beträchtlich. Starke Beiräte sichern ein starkes Engagement."
Quelle: Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie

Das könnte Sie auch interessieren