Donnerstag, 27.04.2017
*

Bedeckt

12 °C
West-Südwest 4 km/h

Jetzt aktiv Mitmachen!

Brandenburg Freitag, 08 April 2016 13:00 |  von Redaktion

Veranstaltungstipps für Brandenburg

Veranstaltungstipps für Brandenburg Foto: Jan Schultchen

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:

_____________________________________________

10. April, 13.30-16 Uhr

Seenland Oder-Spree | Bad Freienwalde | Treffpunkt: Gasthof „Zum großen Stein“

Durch den Urwald Breitefenn

Die NaturFreunde Oberbarnim-Oderland e.V. laden zu einer 7 Kilometer langen Wanderung ein. Förster Tobias Schramm führt zuerst zu einer Wehrkirche aus dem 13. Jahrhundert. Weiter geht es zum größten nordischen Findling der Region. Vorbei am Urwald Breitefenn, einem der ältesten Naturschutzgebiete mit uralten Eichen, geht es zum Paddenpfuhl und dem großen und kleinen Lindsee. Dort erfahren die Wanderer, warum es zum Glück noch Hasen gibt und Fische ein silbernes Kleid tragen. Am Ende der Wanderung ist ein Kaffeetrinken im Gasthaus „Zum großen Stein“ geplant. Anmeldung erbeten. Preis: 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Kinder kostenfrei. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Gasthof „Zum großen Stein“, Neuendorf Nr. 1, 16248 Oderberg Ortsteil Neuendorf, Tel.: 03344-333200, wandermueller@aol.com, www.berg-frei.de.

 

 

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:

_____________________________________________

07. April, 10-15 Uhr

Spreewald | Burg | Treff: Touristinformation Burg

Jeeptour: Slawen & Sagen

Den Spreewald aktiv vom Jeep aus kennenzulernen, ist ein besonderes Erlebnis. Dabei eröffnen sich ungewöhnliche Gesichtsfelder. Eine Anmeldung bis zum Vortag, 18 Uhr, ist erwünscht. Preis: 69 Euro, Kinder 35 Euro. Infostelle/Buchung: Treff: Touristinformation Burg, Am Hafen 6, 03096 Burg, Tel.: 035603-750160, info@burgimspreewald.de, www.BurgimSpreewald.de.

_____________________________________________

08. April, 10-13 Uhr

Uckermark | Angermünde | NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle

Storchenfest für Kinder

Die „Botschafter zwischen den Kulturen“ werden mit einem bunten internationalen Programm für Kinder begrüßt. Um mehr über die Länder entlang der Reiseroute der Störche zu erfahren, wird der NABU-Storchenkoffer ausgepackt. Kleine Entdecker sind herzlich eingeladen zum Spielen und Experimentieren. Infostelle/Buchung: NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle, Blumberger Mühle 2, 16278 Angermünde, Tel.: 03331-26040, www.blumberger-muehle.de.

_____________________________________________

08. April, 19.30 Uhr

Potsdam | Potsdam | Hans Otto Theater (Neues Theater)

Drei Schwestern (Premiere)

Sie sitzen in der Provinz und feiern Geburtstag: die drei Schwestern. Ein fröhlicher Tag ist das nicht, denn heute vor fünf Jahren starb ihr Vater, Chef der hiesigen Garnison. Moskau ist weit, die Jugend- und Kinderjahre in der Hauptstadt sind zu schimmernden Schemen verblasst. Geblieben ist der Traum vom Leben, das Ort, Sinn und Zukunft hat; einem Leben, das lohnt. Geblieben ist auch das Militär im Städtchen - eine Zuflucht, Quelle von Bewegung und Stillstand, Fixstern und Fessel zugleich. Zwischen Gehen und Bleiben richten die Schwestern sich ein, mitsamt ihrem Bruder, dem altgewordenen Wunderkind der Familie, das seine Glücksräusche längst im Roulettespiel findet. Sie improvisieren ihren flüchtigen Aufenthalt im Hier und Jetzt, so gut es eben geht. Als ein Feuer das Viertel verheert, geht ein Ruck durch die Familie: Plötzlich hat jeder Handschlag einen Sinn, wird das Dasein konkret. Beginnt so das Glück: mit Schrecken? Ein Stück von Anton Tschechow. Infostelle/Buchung: Hans Otto Theater (Neues Theater), Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam, Tel.: 0331-98118, kasse@hansottotheater.de, www.hansottotheater.de.

_____________________________________________

08. April, 20.30 Uhr

Seenland Oder-Spree | Storkow | Burg Storkow

Gefährten der Nacht

Gemeinsam mit dem Nachtwächter und den Gefährten der Nacht durch die alten Gassen von Storkow. Auf unterhaltsame Art und Weise bringen sie den Teilnehmern alte Traditionen und ganz besonders historische Ereignisse aus der Stadt nahe. Preis: 6 Euro. Infostelle/Buchung: Burg Storkow, Schloßstraße 6, 15859 Storkow, Tel.: 033678-73108, tourismus@storkow.de, www.storkow.de.

_____________________________________________

09. April, 10-12 Uhr

Dahme-Seenland | Münchehofe

Honig selber machen

Dieser praktische Einführungskurs gibt Einblicke in die Imkerei. Es werden die Geräte vorgestellt und der Aufbau des Bienenstockes mit den drei Bienenwesen (Arbeitsbiene, Drohne und Königin) erläutert. Typische Handgriffe, die der Teilnehmer später bei der eigenen Zucht benötigt, werden direkt an den Bienen gezeigt und geübt. Dabei handelt es sich vorrangig um die Aufgaben, die der Imker im Frühjahr erledigen muss. Bitte Imkerschutzkleidung – wenn vorhanden – mitbringen. Ansonsten gibt es eine Möglichkeit zur Leihen. Eine Anmeldung ist notwendig. Preis: 3 Euro. Infostelle/Buchung: Hauptstraße 4, 15748 Münchehofe, www.amt-schenkenlaendchen.de.

_____________________________________________

09. April, 12 Uhr

Seenland Oder-Spree | Kienitz | Erlenhof

Ganz schön belämmert

Auf dem Erlenhof im Oderbruch können die Frühlingslämmer bestaunt, bewundert und gestreichelt werden. Außerdem sind eine Reihe von Marktständen aufgebaut. Unter anderem kann jeder bei Birgit Zwirner vom Verein Handspinngilde selber das Spinnrad drehen und die Wolle kardieren. Dorothea Timmermann fertigt fantasievolle Engel, Tiere und Figuren aus Wolle. Seifen und Badezusätze aus natürlichen Rohstoffen werden von Karin Schleese nach alter Tradition in Handarbeit hergestellt und Ramona Streich bietet Brotaufstriche aus natürlichen Rohstoffen an. Ab 13 Uhr spielt MÄNNERSACHE live. Preis: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro. Infostelle/Buchung: Erlenhof im Oderbruch, Kienitzer Oderstraße 51, 15324 Letschin OT Kienitz/Nord, Tel.: 033478-38980, www.erlenhof-im-oderbruch.de.

_____________________________________________

09. April, 16 Uhr

Prignitz | Wittenberge | Kultur- und Festspielhaus Wittenberge

Bibi Blocksberg - "Hexen Hexen Überall"

Das neue Bibi-Blocksberg-Musical „Hexen Hexen Überall“ mit dem Cocomico-Theater Köln überrascht mit einer aufwendigen Inszenierung, tollen neuen Liedern und ganz viel „Hex hex!“. Im Musical gerät die kleine Hexe Bibi in ein turbulentes Durcheinander, denn der internationale Welthexentag steht an und das ausgerechnet in Neustadt! Doch wie soll das festliche Programm umgesetzt werden? Das will doch nicht etwa den verstaubten Althexen Mania und Walpurgia überlassen bleiben – so sehen es jedenfalls Bibi Blocksberg und ihre Junghexenfreundin Schubia, die gerne etwas mehr Schwung in diese Traditionsveranstaltung bringen wollen. Doch ein Problem gibt es: Junghexen ist die Anwesenheit an diesem Tag verboten. Und auch Bibis Mutter Barbara schein da keine rechte Hilfe zu sein. Alles jedoch kein Grund für Bibi und Schubia klein beizugeben... Preis: 15 Euro, Theaterkassenaufschlag 2 Euro. Infostelle/Buchung: Kultur- und Festspielhaus Wittenberge, Paul-Lincke-Platz 1, 19322 Wittenberge, Tel.: 03877-929163, kulturhaus@kfh-wbge.de, www.wittenberge.de.

_____________________________________________

09. April, 17 Uhr

Fläming | Baruth | Museumsdorf Baruther Glashütte

Hüttenabend (Jubiläumsprogramm 300 Jahre Baruther Glashütte – 1716|2016)

Ab 17 Uhr begrüßt ein Botschafter des Dorfes die Gäste im Museum Baruther Glashütte, überreicht ein Glasmedaillon und führt die Gäste auf einen kurzen Rundgang durch die „Kreativkolonie“. Es lassen sich Einblicke in ausgewählte Betriebe gewinnen, deren Meister ihr Handwerk vorführen. „Puppendoktor“ Martin Plath wird ebenso vertreten sein wie Reinhard Hannesschläger, der einen kulinarischen Abstecher in seinen „WeinSalon“ anbietet. Um 18 Uhr beginnt der Ofenzauber in der Neuen Hütte: Die Glasmacherinnen Stephanie Schulz und Belinda Hasler sowie Gastwirt Christian Reuner führen durch die Veranstaltung. Die Gäste erwarten ein zauberhafter Ofenschmaus und ein besonderes Glas-Erlebnis. Infostelle/Buchung: Museumsdorf Baruther Glashütte, Hüttenweg, 15837 Glashütte, Tel.: 033704-980912, info@museumsdorf-glashuette.de, www.museumsdorf-glashuette.de.

_____________________________________________

09. April, 18 Uhr

Potsdam | Potsdam | Filmmuseum

35 Jahre Filmmuseum
Am 9. April 1981 wurde das »Filmmuseum der DDR« mit einem Kino und einer Ausstellung filmtechnischer Geräte im Marstall eröffnet. Seinen 35. Geburtstag feiert es bei geöffnetem Haus, historischen Filmen, Fotos und einem Buffet mit Wegbegleitern, Freunden, Neugierigen. Das Stummfilm-Kollektiv 43 CHARACTERS um Regisseur Dietrich Brüggemann und Musiker Hannes Gwisdek zeigt Stummfilme, zerlegt sie und setzt sie neu zusammen. Die Zuschauer entscheiden mit.

18- 22 Uhr: Die Ausstellungen „Traumfabrik. 100 Jahre Film in Babelsberg“ und „Alles nur Kulisse?!“ sind geöffnet. Eintritt frei.

19 Uhr: „43 Characters“ live - Stummfilm-Performance mit Dietrich Brüggemann (Klavier), Hannes Gwisdek (Beats) und Lars Künstler (Video). Preis: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.  

21 Uhr: Kurzfilmprogramm. Kurze TV- und Dokumentarfilme aus dreieinhalb Jahrzehnten dokumentieren mit wechselndem Blick die Geschichte des Hauses. Eintritt frei.

 Infostelle/Buchung: Filmmuseum Potsdam, Breite Str. 1a/ Marstall, 14467 Potsdam, Tel.: 0331-2718112, ticket@filmmuseum-potsdam.de, www.filmmuseum-potsdam.de.

_____________________________________________

09. – 10. April, 10-18 Uhr

Elbe-Elster-Land | Bad Liebenwerda | Elster-Natoureum Maasdorf

20. Gartenbahntreffen

Die Gartenbahnanlage im Elster-Natoureum stellt auf einer Fläche von etwa 1700 qm den Naturpark „Niederlausitzer Heidelandschaft“ mit seinen Orten und Bahnlinien dar. An beiden Tagen kann man eine bunte Vielfalt an Gartenbahnmodellen bewundern – ob von verschiedenen Herstellern oder Marke Eigenbau. Weiterhin unterscheiden sich die Bahnen durch unterschiedliche Antriebsarten, wie Analog, Digital, Echtdampf und Akku. Und dann gibt es noch eine breite Palette der Fahrzeuge mannigfaltiger Regionen und Epochen. Preis: 3,50 Euro, Kinder: 2,50 Euro. Infostelle/Buchung: Elster-Natoureum Maasdorf, Liebenwerdaer Str. 2, 04924 Maasdorf, Tel.: 035341-49736, elsternatoureum@bad-liebenwerda.de, www.bad-liebenwerda.de.

_____________________________________________

10. April

Niederlausitz | Guben | Treffpunkt: Parkplatz der Sparkasse Spree-Neiße

Gubener Frühlingsanradeln

Der Frühling ist da und das Wetter lockt in die Natur. Der Gubener Radsport e.V., die Sparkasse Spree-Neiße und der Marketing und Tourismus Guben e.V. laden ein, sich auch in diesem Jahr wieder am Gubener Frühlingsanradeln, einer der größten Breitensportaktionen der Region, zu beteiligen. Die Teilnehmer können unter verschieden langen Strecken wählen. In der Gaststätte Schefter in Reichenbach angekommen, erwarten die Radfahrer Leckeres vom Grill, Erbsensuppe, Getränke zur Stärkung und ein kleines Programm. Auch in diesem Jahr stehen attraktive Gewinne in einer Tombola bereit. Preis: 3 Euro inkl. Tombolalos. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Parkplatz der Sparkasse Spree-Neiße, Am Klosterfeld, 03172 Guben, Tel.: 03561-3867.

_____________________________________________

10. April, 10-14 Uhr

Barnimer Land | Lanke | Dorfmitte Parkplatz

Frühlingswanderung am Hellsee

Der Ort Lanke liegt in einer eiszeitlichen Schmelzwasserabflussrinne, zu der neben dem Hellsee auch Ober- und Liepnitzsee gehören. Im Schlosspark zeugen stattliche Bäume und Reste eines Springbrunnens von einstigem Glanz. An den Ufern des Hellsees entfalten in den Hangbuchenwäldern Leberblümchen und Buschwindröschen ihre ganze Frühlingspracht. Infostelle/Buchung: Dorfmitte Parkplatz, 16348 Lanke, Tel.: 03337-451542 oder 0175-7213078, melchow@naturwacht.de, www.naturwacht.de.

_____________________________________________

10. April, 15 Uhr

Havelland | Caputh | Schloss Caputh

Über’s Meer und um die Welt

Veranstaltung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Erzählungen und Zaubermärchen vergangener Zeiten aus Asien, Afrika und Europa laden kleine und große Traumreisende in das Schloss Caputh ein, das von der professionellen Geschichtenerzählerin Franziska Bauer in einen magischen Ort verwandelt wird. Preis: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Familien 15 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Caputh, Straße der Einheit 2, 14548 Schwielowsee, Tel.: 033209-70345, schloss-caputh@spsg.de, www.spsg.de.

_____________________________________________

10. April, 17 Uhr

Ruppiner Seenland | Neuruppin | Tempelgarten Neuruppin

Media-Show: Als Hollywood am Rüdersdorfer Kalksee lag. Filmgeschichte am Rande Berlins 1908 – 2015

Am südöstlichen Rande Berlins wehte schon in den 20er-Jahren ein Hauch von Hollywood. Den Mythos von Woltersdorf als Filmstadt begründete der österreichische Filmregisseur und Produzent Joe May, eigentlich Julius Otto Mandel. Dort ließ er nach Kriegsende 1918 exotische Kulissen für seine Monumentalfilme "Die Herrin der Welt", "Das indische Grabmal" und "Der Tiger von Eschnapur" errichten. Tausende Statisten bevölkerten gemeinsam mit Elefanten, Tigern und Krokodilen die Filmstadt am Rüdersdorfer Kalksee. Berühmte Ufa-Stars wie Henny Porten, Pola Negri, Lil Dagover, Hans Albers und Emil Jannings standen in Woltersdorf vor der Kamera. Über die bewegte Geschichte des deutschen Films vor den Toren Berlins berichtet Dr. Horst Miethe mit Geschichten, Bildbeispielen und Filmzitaten in seiner Media-Show. Der Bogen reicht von den Filmpionieren der Frühzeit über die Woltersdorfer Filmstadt der 20er-Jahre bis zu den Dreharbeiten für den amerikanischen Blockbuster "Die Tribute von Panem". Preis: 5 Euro. Infostelle/Buchung: Tempelgarten Neuruppin, Präsidentenstraße 64, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391-2122, www.tempelgarten.de.

_____________________________________________

11. April, 19 Uhr

Spreewald | Lübbenau | Spreewald-Touristinformation Lübbenau

Spreewaldkrimi-Rundgang

Führung zu den Drehorten der Spreewaldkrimis in Lübbenau. Spreewald-Christl führt Freizeitermittler – traditionell in niedersorbischer Festtracht gekleidet – zu den originalen Drehorten der ZDF-Reihe. Sie erzählt viele spannende Hintergründe und Anekdoten der Dreharbeiten und gibt Einblicke in die dramatischen und mysteriösen Fälle von Kommissar Thorsten Krüger. Preis: 7 Euro. Infostelle/Buchung: Spreewald-Touristinformation Lübbenau, Ehm-Welk-Straße 15, 03222 Lübbenau, Tel.: 03542-887040, info@luebbenau-spreewald.com, www.luebbenau-spreewald.com.

_____________________________________________

13. April, 19 Uhr

Lausitzer Seenland | Welzow | excursio Besucherzentrum

Promitalk im Packschuppen - Zu Gast Wolfgang Stumph

Bereits zum vierten Mal lädt der Bergbautourismus-Verein der Stadt Welzow zum Promitalk in den Packschuppen des alten Bahnhofs, dem heutigen Besucherzentrum excursio, ein. Dieses Mal ist der Schauspieler und Kabarettist Wolfgang Stumph zu Gast. Aufgewachsen in der DDR gründete Stumph schon als Student ein Amateur-Kabarett und gehörte später zum Dresdener Kabarett „Die Herkuleskeule“. Nach der Wende wurde er durch zahlreiche Filmproduktionen deutschlandweit bekannt. Zu den erfolgreichsten Filmen gehören u.a. „Go Trabi Go“, „Salto Postale“ oder „Eine Liebe in Königsberg“. In der Krimi-Reihe „Stubbe – Von Fall zu Fall“, einem der erfolgreichsten Krimis des ZDF, spielte Wolfgang Stumph in 50 Folgen den Kommissar. Für sein künstlerisches Schaffen wurde der Schauspieler mit zahlreichen Preisen geehrt. Preis: 15 Euro. Infostelle/Buchung: excursio Besucherzentrum, Heinrich-Heine-Straße 2, 03119 Welzow, Tel.: 035751-275050, info@bergbautourismus.de, www.bergbautourismus.de.

Vorschau:

____________________________________________

Ganzjährig, täglich ab 9 Uhr

Niederlausitz | Cottbus | Zoo

Auf Safari im Tierpark Cottbus

In der herrlichen Parklandschaft warten über 1.200 Tiere: Elefanten, Großkatzen, Affen, Zebras, Tapire, Antilopen und Strauße ebenso wie Pinguine, Papageien und Stelzvögel. Familien schauen bei den täglichen Schaufütterungen zu und entspannen im Anschluss in der Gaststätte mit der großen Sommerterrasse. Ein großer Haustierbereich mit Streichelzoo und Spielplatz erfreut vor allem die kleinen Gäste. Preis: 6 Euro, ermäßigt 4,80 Euro, Kinder bis 16 Jahre 3 Euro, Kinder bis zum vollendeten 2. Lebensjahr kostenfrei. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen 1 Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: Zoo, Kiekebuscher Straße 5, 03042 Cottbus OT Branitz, Tel.: 0355-3555360, zoo@cottbus.de, www.zoo-cottbus.de.

____________________________________________

15. und 16. April, 20.45 Uhr

Barnimer Land | Eberswalde | Forstbotanischer Garten Eberswalde

Nächtliches Theater im "Schattenwald"

Anlässlich ihres 5. Geburtstages lädt die Stiftung WaldWelten zu einem ungewöhnlichen Event ein - einer nächtlichen Aufführung im Stiftungswald. Das renommierte Theater Anu inszeniert das Stück "Schattenwald", in dem Grimm'sche Mythen und Märchen vor dunkler Kulisse zur Aufführung kommen. Das empfohlene Mindestalter liegt bei 10 Jahren. Für das leibliche Wohl sorgt Globus Naturkost. Preis: 17 Euro, ermäßigt 13 Euro. Infostelle/Buchung: Forstbotanischer Garten Eberswalde, Schwappachweg, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334-657476, info@waldwelten.de, www.waldwelten.de.

____________________________________________

15. – 17. April

Spreewald | Burg, Lübbenau, Lübben, Straupitz, Goyatz und Lieberose

14. Spreewald-Marathon

Der 14. Spreewaldmarathon - Brandenburgs größte Breitensportveranstaltung für Läufer, Skater, Wanderer, Walker, Radfahrer und Wasserwanderer - beinhaltet auch in diesem Jahr wieder zahlreiche sportliche Angebote in den Spreewaldorten. Jedes Jahr kommen tausende Sportbegeisterte in den Spreewald, um am Spreewald-Marathon teilzunehmen. Er umfasst 6 Disziplinen, die durch unterschiedliche Orte im Spreewald führen. Laufen, Radeln, Skaten, Paddeln, Wandern und Walken stehen dann in Burg, Lübbenau, Lübben, Straupitz, Goyatz und Lieberose auf der sportlichen Tagesordnung. Es gibt Wettbewerbe für alle Alters- und Leistungsklassen sowie Rahmenprogramm für Begleitung und Besucher in den jeweiligen Startorten. Infostelle/Buchung: Verschiedene Orte im Spreewald, Tel.: 035756-63699, organisation@spreewaldmarathon.de, www.spreewaldmarathon.de.

____________________________________________

15. – 17. April

Havelland | Falkensee | Verschiedene Veranstaltungsorte

17. Falkenseer Musiktage

Die beliebten Falkenseer Musiktage finden in diesem Jahr unter dem Motto „Musique à la carte“ statt. Wer an französische Musik denkt, hat sogleich Akkordeonklänge im Ohr und sieht einen einsamen Straßenmusiker am Rande der Seine sitzen. Dass französische Musik noch mehr Facetten zu bieten hat, zeigen die diesjährigen Falkenseer Musiktage mit einem abwechslungsreichen Programm:

Freitag, 19 Uhr, Haus am Anger - Französisches Chansonprogramm "C'est la vie!"  mit Bérangère Palix (vocal), Stephan Bienwald (guitar) und Roland Fidezius (bass)

Samstag, 16 Uhr, Rathaussaal - Kinderkonzert "Im Trommeltakt und muxmäuschenstill!" mit dem Kindertheater Woffelpantoffel

Sonntag, 10.30 Uhr, Falkenhagener Kirche- Kammermusikmatinee "La Belle Epoque" - Eine große Zeit französischer Musik mit Isabelle Engelmann (Klavier) und dem Grothe-Streichquartett

Preis: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro, Kinder bis 12 Jahre 6 Euro. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-281315, www.falkensee.de.

____________________________________________

16. April, 15 Uhr

Uckermark | Templin | MKC Templin

35 Jahre - Der Traumzauberbaum

Die Schriftstellerin Monika Ehrhardt-Lakomy und der Komponist und Sänger Reinhard Lakomy erschufen mit dem "Traumzauberbaum" einen Best- und Longseller im deutschen Sprachraum, geprägt von hohem musikalischen Anspruch und wohltuender Sprachkultur. Das REINHARD LAKOMY-Ensemble spielt mit bewundernswert handwerklichem Können die von den Kindern heiß geliebten Traumzauberbaum-Figuren "Moosmutzel", "Waldwuffel" und "Agga Knack, die wilde Traumlaus". In der 35-Jahre-Geburtags-Show wird eine Bühnenfassung der Erfolgs-CD "Der Traumzauberbaum" gezeigt. Das wird ein Geburtstagsfest, das kleine und große Kinderherzen in Flammen setzt. Preis: 18 Euro, Kinder 12 Euro. Infostelle/Buchung: MKC Templin, Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, Tel.: 03987-551063, info@mkc-templin.dewww.multikulturellescentrum.de.

____________________________________________

16. April, 15.30 Uhr

Lausitzer Seenland | Hornow | Confiserie Felicitas

Kunst zum Anbeißen

Das Dresdner SchokoLadenMädchen ist in der ganzen Welt bekannt. Es ziert Kakao-, Kaffee- und Teebüchsen, Pralinenschachteln, Tassen, Teller, Tabletts, Postkarten, Emaille-Schilder und sogar Kühlschrankmagneten. Die Chocolatiers der Confiserie Felicitas stellen nun ein SchokoLadenMädchen vor, das auch noch singen kann: Anne Schierack präsentiert eine unterhaltsame, kunstvolle Erzählung von Texten, Aphorismen und historischen Zitaten sowie klassischen Gesangseinlagen zum spannungsreichen Siegeszug der Schokolade an sich, des Schokoladenmädchens und der Schokoladenseite der Lausitz. Anmeldung unter event@confiserie-felicitas.de oder 035698-8055549.  Preis: 18 Euro. Im Preis enthalten: 1 Trinkschokolade, 1 Stück Felicitas-Torte, heißer Kaffee, Pralinen und ein 1,5 h Schokoladen-Programm mit dem SchokoLadenMädchen.  Infostelle/Buchung: Confiserie Felicitas, Dorfstraße 15, 03130 Hornow, Tel.: 035698-805550, info@confiserie-felicitas.de, www.confiserie-felicitas.de.

____________________________________________

16. April, 17 Uhr

Fläming | Jüterbog | Kulturquartier Mönchenkloster

Frühling und Liebe: Die schönsten Lieder, Arien und Duette

Die international gefragten Künstler Margriet Buchberger, Christoph von Weitzel und Ulrich Pakusch präsentieren die schönsten Melodien zum Frühling und zur Liebe. Sie führen durch das Programm und lassen die Zuhörer Höhepunkte der Oper, Operette und des deutschen Liedes erleben. Von der zartesten Miniatur im Lied bis hin zur großen Oper und Operette bringen sie unter anderem Werke von Wolfang Amadeus Mozart, Franz Lehar, Gaetano Donizetti, Giacomo Puccini, Franz Schubert, Robert Schumann, Frederic Chopin und Felix Mendelssohn Bartholdy zu Gehör. Preis: 16 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturquartier Mönchenkloster, Mönchenkirchplatz 4, 14913 Jüterbog, Tel.: 03372-463113.

____________________________________________

16. April, 18-22 Uhr

Seenland Oder-Spree | Storkow | Besucherzentrum Burg Storkow

Konzertfrühling im Mondschein

Die Naturwacht und das Besucherzentrum des Naturparks Dahme-Heideseen laden zu einer Frühlingswanderung in die Mondschein-Nacht ein. Der etwa 5 km lange Rundweg führt von der kleinen Gemeinde Wochowsee aus durch den Kiefernwald zum alten Wochowsee. Weiter geht es mit Blick auf die Fischadlertrasse zum Südufer des Schaplowsees. Unterwegs spitzen die nächtlichen Wanderer die Ohren und lauschen dem Konzert der Frühlingsboten. Vielleicht ist sogar das geheimnisvolle Rufen der Rohrdommel zu hören. Zurück am Gemeindehaus in Wochowsee wartet am Feuer ein Imbiss gegen einen kleinen Obolus. Die Jagdhornbläsergruppe Köllnitz begleitet die Tour mit einem fröhlichen Halali. Bitte wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Taschenlampe und ein warmes Getränk mitnehmen. Preis: Es wird um eine Spende für Naturschutzprojekte gebeten. Infostelle/Buchung: Besucherzentrum Burg Storkow, Parkplatz vor der Burg, 15859 Storkow (Mark). Naturwacht im Naturpark Dahme-Heideseen, Arnold-Breithor-Straße 8, 15754 Heidesee OT Prieros, Tel.: 033768-50118, dahme-heideseen@naturwacht.de, www.naturwacht.de.

____________________________________________

16. und 17. April, 10-18 Uhr

Ruppiner Seenland | Oranienburg | Schlosspark

Oranje Games

Schottenrock trifft Mittelalter: Bei den Oranje Games treten starke Männer gegeneinander an im Baumstammwerfen, Steinweitwurf sowie anderen spannenden Disziplinen - in der Regel tun sie das in traditionellen Kilts. Die Wettkämpfe werden umrahmt von einem mittelalterlichen Markttreiben samt Musik, Ritterkämpfen und vielem mehr. Preis: 6 Euro, Kinder 3 Euro. Infostelle/Buchung: Schlosspark Oranienburg, Schlossplatz 1, 16515 Oranienburg, Tel.: 03301-6008111, schlosspark@oranienburg.de, www.oranienburg-erleben.de.

____________________________________________

16. April, 10-20 Uhr und 17. April 11-19 Uhr

Potsdam | Potsdam | am Holländischen Viertel

Tulpenfest im Holländischen Viertel

Wie zur Entstehungszeit der Backsteinhäuser wird das Klappern von Holzschuhen zu hören sein und es werden Kniepertjes zwischen heißen Eisen am Feuer gebacken. Die Besucher können sich, umringt von dem Duft und der Pracht tausender bunter Tulpen, niederländische Spezialitäten wie Matjes, Käse und Poffertjes schmecken lassen. Historisches Handwerk und Kostüme, Musik und Tanz vereinen sich zu einem bunten und lebensfrohen Bild niederländischer Kultur. Preis: 5 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei. Infostelle/Buchung: Am Holländischen Viertel, 14467 Potsdam, Tel.: 0331-2803773, www.hollaendisches-viertel-potsdam.de.

____________________________________________

17. April, 10-14 Uhr

Elbe-Elster-Land | Saathain | Gut Saathain

KULTUR & LACHS - DIE 8.

Das Gut Saathain lädt ein zum 8. Musikfrühstück mit THE HORNETS. Dazu gibt es Lachs, Kaffee und frische Brötchen. Preis: 20 Euro, ermäßigt 16 Euro inkl. Frühstück. Infostelle/Buchung: Gut Saathain, Am Park 5, 04932 Röderland OT Saathain, Tel.: 03533-819245, gut-saathain@nexgo.de, www.gut-saathain.de.

____________________________________________

17. April, 14 Uhr

Dahme-Seenland | Groß Köris | Treffpunkt: Oberförsterei Hammer

Waldwispern - Wenn Bäume sprechen

Poetische und naturkundliche Führung durch die Lesefährte Waldweisen. Der mit literarischen Texten begleitete Wanderweg weist die typischen Merkmale der Landschaft in Brandenburg auf. Er wurde von dem Künstler Wolfgang Georgsdorf konzipiert. An kleinen Mooren entlang führt der für die Mark bestimmende Kiefern- und Birkenwald zur Dahme hin. Inspiriert von Geschichten über ehemalige Waldberufe, durch die Texte am Wegesrand, Fauna und Flora und können die Ausflügler die Schönheit der Umgebung auf sich wirken lassen und die Natur mit allen Sinnen erfahren. Preis: 15 Euro. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Oberförsterei Hammer, 15746 Groß Köris, www.amt-schenkenlaendchen.de.

____________________________________________

17. April, 14-16.30 Uhr

Prignitz | Perleberg | Parkplatz Restaurant "Neue Mühle"

Historische Kräuterwanderung in das Naturschutzgebiet Perleberger Weinberg

Der Weinberg entstand durch die Eiszeit und ist heute aufgrund seines Artenreichtums ein Naturschutzgebiet. Hier wächst zum Beispiel die seltene und streng geschützte Kuhschelle. Jedes Jahr im April zeigt sie ihre wundervollen Blüten. Auf der Wanderung entlang des Weinberges lernen Interessierte heimisches Wildgemüse und geschützte Pflanzen kennen. Die Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling erklärt ihre Verwendung in Medizin und Kräuterküche und entführt die Wanderer in die mittelalterliche Geschichte des Weinbergs und der Stadt Perleberg. Preis: 5 Euro, Kinder 2,50 Euro. Infostelle/Buchung: Parkplatz Restaurant "Neue Mühle", Neue Mühle 3, 19348 Perleberg, Tel.: 03876-306698.

_____________________________________________

April – Oktober

Spreewald | Lübben | Kletterwald

Abenteuer in luftigen Höhen

Von Baum zu Baum über Wackelstege, Netzbrücken und Seilbahnen geht es in Lübbens Abenteuerpark. Den Wald einmal aus einer anderen Perspektive erleben – das ist Naturerlebnis pur. Der Park mit seinen  insgesamt 10 Parcours ist ideal für Kinder ab 6 Jahren, für Jugendliche, die ihre Grenzen erkunden wollen, und für Erwachsene, die ihre Fitness testen wollen. Seilbahnen, Tarzansprünge, Wipfelsurfen, Seilsprünge, die Holzfällerbahn, die fliegende Kokosnuss und Netzbrücken – von leicht bis sauschwer ist für jeden etwas dabei. Preis: 18 Euro, ermäßigt 15 Euro für 2,5 Stunden im Kletterwald. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 10 % Rabatt auf die Familienpreise. Infostelle/Buchung: Kletterwald, Hartmannsdorfer Straße 27 c, 15907 Lübben, Tel.: 01573-51727, info@kletterwald-luebben.de, www.kletterwald-luebben.de.

_____________________________________________

20. – 24. April

Potsdam | Potsdam | Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Sehsüchte

Zum 45. Mal wird die Medienstadt Babelsberg zur Begegnungsstätte für den internationalen Filmnachwuchs, Filmstudenten, Filminteressierte und etablierte Filmschaffende. Eine Auswahl der neusten Werke junger internationaler Filmemacher konkurrieren um 16 verschiedene Preise und füllen die Kinos der Medienstadt. Nicht nur Kurz- sondern auch abendfüllende Filme sind vertreten. Neben Dokumentar- und Spielfilmen gibt es eine eigene Sektion für Musikvideos, Animations-, Kinder- und Jugendfilme. Das diesjährige Festival-Motto S.P.A.C.E. soll zeigen, was Sehsüchte ist: Ein Raum der Begegnung und ein kreativer Kosmos, der frischen Ideen keine Grenzen setzt. Infostelle/Buchung: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam, Tel.: 0331-62020, www.sehsuechte.de.

_____________________________________________

22. April, 17 Uhr

Fläming | Lühnsdorf | Landhaus Alte Schmiede

Kochwerkstatt "Kostbarer Fläming"

Im April hält einer der kostbarsten Schätze des Flämings Einzug in der Landhausküche: Sobald die erste Spargelstange das Licht der Welt erblickt, dreht sich auf dem kulinarischen Kalender von Dirk Krause alles um das edle Liliengewächs. Der Küchenchef weiht Genießer in die Geheimnisse seiner Landhausküche ein. In kleiner Runde wird unter seiner Anleitung gekocht. Beim anschließenden, gemeinsamen Essen wird verkostet und gefachsimpelt. Preis: 85 Euro für Aperitif, 4-Gang-Menü, Wasser und Kaffee. Infostelle/Buchung: Landhaus Alte Schmiede, Dorfstraße 13, 14823 Lühnsdorf, Tel.: 033843-9220, flaeming@landhausalteschmiede.de, www.landhausalteschmiede.de.

_____________________________________________

22. – 23. April

Lausitzer Seenland | Senftenberg | NEUE BÜHNE

8. Internationale Senftenberger Kurzfilmtage

Bereits zum achten Mal ist die NEUE BÜHNE Senftenberg Austragungsort dieses Filmfestes. Das diesjährige Thema widmet sich DEUTSCHLAND. Wie sehen wir und die Filmautoren Deutschland, mitten in Europa? Besonders interessant wird die Frage: Wie blickt das Ausland auf unser Land? Infostelle/Buchung: NEUE BÜHNE, Theaterpassage 1, 01968 Senftenberg, Tel.: 03573-8010, karten@theater-senftenberg.de, www.theater-senftenberg.de.

_____________________________________________

22. – 24. April, Freitag ab 16 Uhr, Samstag und Sonntag ab 10 Uhr

Elbe-Elster-Land | Elsterwerda | Gewerbegebiet Ost

Frühlingsfest Elsterwerda

Zum 20. Jubiläum des Frühlingsfestes findet ein Volks- und Unternehmensfest mit unzähligen Attraktionen, kulturellen Angeboten und Aktionen der Unternehmen statt. Die außergewöhnliche Vielfalt der ansässigen und teilnehmenden Unternehmen macht das Frühlingsfest besonders. So stellt sich das Gewerbegebiet nicht nur als attraktiver Arbeits- und Einkaufsstandort dar, sondern gewährt auch Einblicke in produzierende Unternehmen, Autohäuser, Ver- und Entsorger und verschiedene andere Dienstleister. Mehrere Bühnen, ein großes Markttreiben und der Schaustellerpark runden das Fest ab. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Gewerbegebiet Ost, Zum Kalkberg, 04910 Elsterwerda, Tel.: 03574-4601828, info@frühlingsfest-elsterwerda.de, www.frühlingsfest-elsterwerda.de.

_____________________________________________

23. April, 15 Uhr

Prignitz | Wittenberge | Kultur- und Festspielhaus Wittenberge

Shantychortreffen 2016

„Leinen los“ für das Shantychortreffen 2016 heißt es am 23. April, wenn „De Buhnenkieker“ wieder zum Mitsingen und Mitschunkeln in das Wittenberger Kultur- und Festspielhaus einladen. Mit der in Noten gefassten Melancholie und Romantik, Fernweh und Frohsinn begeistert der Chor aus der Elbestadt seit Jahren sein Publikum. Stimmliche Unterstützung für das Konzert kommt dieses Mal aus Salzwedel. Preis: 16 Euro inkl. Kaffeegedeck, Theaterkassenaufschlag 2 Euro. Infostelle/Buchung: Kultur- und Festspielhaus Wittenberge, Paul-Lincke-Platz 1, 19322 Wittenberge, Tel.: 03877-929163, kulturhaus@kfh-wbge.de, www.wittenberge.de.

_____________________________________________

23. April, 16 Uhr

Havelland | Ribbeck | Schloss Ribbeck

Zwei Flügel erklingen in perfekter Harmonie

Bei einem außergewöhnlichen Konzert an zwei Klavieren präsentieren der italienische Ausnahmepianist Massimo Folliero und Frank Wasser unter anderem Musik des 20. Jahrhunderts. Neben Solostücken von Frédéric Chopin, Sergei Rachmaninow und Withold Lutoslawski spielen die beiden Pianisten vierhändig „Scaramouche“, eines der bekanntesten Kammermusikwerke des französischen Komponisten Darius Milhaud. Einem Charakter der venezianischen „Commedia dell'arte“ entlehnt, sprüht „Scaramouche“ vor Lebensfreude und vitaler Kraft. Massimo Folliero und Frank Wasser beenden das Konzert auf Schloss Ribbeck mit der „Rhapsody in Blue“, einer der populärsten Kompositionen des berühmten amerikanischen Broadwaykomponisten George Gershwin. Preis: Vorverkauf: 24 Euro, Abendkasse: 27 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Str. 10, 14641 Ribbeck, Tel.: 033237-85961, info@havellaendische-musikfestspiele.de, www.havellaendische-musikfestspiele.de.

_____________________________________________

23. April, 20 Uhr

Dahme-Seenland | Königs Wusterhausen | verschiedenen Lokalitäten

11. KWer Kneipenfest

Es gibt was auf die Ohren: Livebands bringen verschiedene Lokalitäten in Königs Wusterhausen zum Beben. Unter anderem dabei:
Capitol – Das KULTurKINO: Jürgen Gerhardt & The TB-Session-Band
Hoenckes Altes Wirtshaus: Whiskey, Milk & Water
KW Event Center: Excelsis Rockband
Schlossrestaurant Kavalierhäuser: TOR 11
Weinladen Am Kanal: Michael Leser Duo

Preis: 10 Euro. Infostelle/Buchung: Verschiedenen Lokalitäten, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 03733-288293, www.kneipenfest.info.

_____________________________________________

23. April, 20-22 Uhr

Barnimer Land | Biesenthal | Kulturbahnhof Biesenthal

The King Stones

Gabriella Reno (Jamaika) und Samuele Vivian (Italien) spielen im Akkustik-Duo „The King Stones“ eine Mischung aus Alternative Folk, Soul und Reggae. Die Sängerin und Songschreiberin und der international bekannte Sologitarrist begegneten sich im Juni 2013 und verliebten sich augenblicklich in die Fusion ihrer musikalischen Elemente. Preis: 13 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturbahnhof Biesenthal, Bahnhofsplatz 1, 16359 Biesenthal, www-bahnhof-biesenthal.de.

_____________________________________________

23. – 24. April

Landesweit | verschiedene Orte im Land Brandenburg

Brandenburg radelt an

Am 23. und 24. April wird die diesjährige Fahrradsaison mit dem traditionellen Anradeln in Brandenburg eingeläutet. Im ganzen Land begrüßen Radler den Frühling mit kurzen oder längeren Touren, Sternfahrten und begleitenden Events. Ob Natur-Ausflug oder Familientour, Fahrten mit kulturellen und kulinarischen Stopps oder große Sternfahrt – alle Radler sind herzlich eingeladen. Die geführten Touren sind zwischen 20 und 50 Kilometer lang und auch für untrainierte Pedalritter geeignet. Infostelle/Buchung: www.reiseland-brandenburg.de/fileadmin/Mediendatenbank/Endkunden/PDFs/Brandenburg_radelt_an_2016.pdf.

_____________________________________________

24. April, 10-18 Uhr

Ruppiner Seenland | Oranienburg | Schlosspark Oranienburg

Orangefest

Niederländisches Handwerk, Tänze und Musik in königlicher Umgebung – all das gibt es auf dem Fest für die ganze Familie rund ums Schloss und im Schlosspark Oranienburg. Infostelle/Buchung: Schlosspark Oranienburg, Schlossplatz1, 16515 Oranienburg, Tel.: 03301-6008111, besucherzentrum@oranienburg.de, www.oranienburg-erleben.de.

_____________________________________________

24. April, 19-21.30 Uhr

Seenland Oder-Spree | Bad Saarow | Theater am See

Jürgen von der Lippe "Beim Dehnen singe ich Balladen"

Jürgen von der Lippe auf Tour mit seinem Buch "Beim Dehnen singe ich Balladen". Kant hat die Ehe auch als einen Vertrag zur wechselseitigen Nutzung der Geschlechtsteile bezeichnet. Das ist natürlich Quatsch, findet Jürgen von der Lippe. Ein Vertrag enthält schließlich immer eine Garantie. Und welche Frau würde diese nicht nach kurzer Zeit in Anspruch nehmen, den Mann zurück zu seiner Mutter bringen und sagen: "Hier, nimm' ihn zurück - er ist ein Mängelexemplar"? Jürgen von der Lippes neueste Kurzgeschichten und Glossen sind böse, abgründig, dreist und blitzgescheit, vor allem aber überraschend und schmerzhaft komisch. Ob es nun um Heiratsanträge, Kannibalismusexperten oder „Adults only-Hotels“ geht – mit seinem feinen Gespür für Zwischentöne beweist der Altmeister, dass er vom Western bis zum Beziehungsratgeber in jedem Genre brillieren kann. Preis: 36,10 Euro. Infostelle/Buchung: Theater am See, Seestraße 22, 15526 Bad Saarow, Tel.: 033631-868323, info@theater-am-see.de, www.theater-am-see.de.

_____________________________________________

25. April, 20.15 Uhr

Uckermark | Schwedt | Kino „FilmforUM“

Live-Event im Kino FilmforUM: LUCIA DI LAMMERMOOR

Wir schreiben das 17. Jahrhundert: In Schottland hat eine aufkommende Fehde zweier Familien schreckliche Konsequenzen für die flammende Liebe eines jungen Paares. Gaetano Donizettis herausragende Oper beinhaltet schmerzliche und packende Szenen voller Gefühl und Dramatik, die das Publikum am Covent Garden in ihren Bann ziehen. Nach mehr als einer Dekade der Abwesenheit ist Lucia Di Lammermoor, dirigiert von Katie Mitchell und inszeniert von Daniel Oren, endlich wieder zurück in der Royal Opera und trumpft stärker denn je mit Diana Damrau als Lucia auf. Der amerikanische Tenor Charles Castronovo singt den waghalsigen, passionierten geheimen Liebhaber Lucias mit herzerwärmender Hingabe und großer Dramatik. Infostelle/Buchung: Kino „FilmforUM“, Handelsstraße 23, 16303 Schwedt/Oder, Tel.: 03332-449290, www.filmforum-schwedt.de.

Fortlaufend:

________________________________________________

Ab 22. April

Havelland | Brandenburg an der Havel | Archäologisches Landesmuseum Brandenburg

22.04.2016 - 24.07.2016

Zwischen Krieg und Frieden – Waldlager der Roten Armee in Brandenburg 1945

Mehr als 70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges richtet sich der Blick auf bislang völlig unbekannte archäologische Relikte. Erstmals gezeigt werden neu entdeckte Hinterlassenschaften der Roten Armee aus einer kurzen Zeitphase „zwischen Krieg und Frieden“ im Jahr 1945. In den Brandenburgischen Wäldern lagerten große Truppenteile in regelmäßig angelegten Waldlagern aus eingegrabenen traditionellen Blockhäusern. Hier fand der Alltag der "Rotarmisten" statt, abseits der vielleicht noch andauernden Kampfhandlungen um die "Reichshauptstadt". Es finden sich heute dessen Spuren, die als archäologische Funde von dieser Zeit erzählen, die von Kampf und Gewalt geprägt war, von Aneignung und Auslöschung, Überwindung und Überprägung im Großen wie im Kleinen, im Konkreten wie im Symbolischen. Fundstücke wie Wehrmachts-Koppelschlösser mit eingeritzten Sowjetsternen, aussortierte "Kriegsbeute", mit Inschriften versehene Alltagsgegenstände werfen eine Vielzahl von Fragen auf. Preis: 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro, Familien 10 Euro, Kinder unter 10 Jahren frei. Infostelle/Buchung: Archäologisches Landesmuseum Brandenburg, Neustädtische Heidestraße 28, 14776 Brandenburg, Tel.: 03381-4104112, info@landesmuseum-brandenburg.de, www.landesmuseum-brandenburg.de.

________________________________________________

Bis 17. April

Uckermark | Schwedt | diverse Veranstaltungsorte

09.04.2016 - 17.04.2016

5. Flussauen-Woche im Nationalpark Unteres Odertal

Die Flussauen-Woche im Nationalpark Unteres Odertal ist wohl die Veranstaltung, bei der sich die Gäste am besten von der Wandelbarkeit dieser Landschaft überzeugen können. Wo manches Jahr noch Schnee lag und die überflutete Oderaue fast noch zugefroren war, schaut dieses Jahr schon ein ganzes Stück der Auenlandschaft wieder aus dem Wasser heraus. Die diesjährige Flussauen-Woche wird sich in einem frühlingsgrünen Kleid und erneut mit einem bunten Potpourri an Veranstaltungen präsentieren. Die Eröffnung findet in Stützkow statt, wo zwei Aussichtspunkte in Sichtweite zueinander die schönsten Blicke ins untere Odertal erlauben. Das ganze Dorf ist auf den Beinen und macht den ersten Tag der Flussauen-Woche zu einem ganz besonderen. Infostelle/Buchung: Diverse Veranstaltungsorte, 16303 Schwedt/Oder. Tourismusverein Nationalpark Unteres Odertal e. V., Vierradener Straße 31, 16303 Schwedt/Oder, Tel.: 03332-25590, touristinfo@unteres-odertal.de, www.unteres-odertal.de.

________________________________________________

Bis 01. Mai

Potsdam | Potsdam | museum FLUXUS+

01.04.2016 - 01.05.2016

Mary Bauermeister - "point the way: with different material"

Bereits zum dritten Mal kommt Mary Bauermeister mit ihren Werken in einer Einzelausstellung nach Potsdam in das museum FLUXUS+. Erstmalig 2012 kam die international bekannte Künstlerin in die Schiffbauergasse und setzte sich mit Friedrich II. und den preußischen Tugenden auseinander. Hierauf folgte eine Sonderausstellung 2014 über ihre garten- und landschaftsplanerischen Entwürfe aus den 70/80er Jahren. Parallel wurde der von Johann Camut erstellte Dokumentationsfilm über ihr Werk der 50er und 60er Jahre gezeigt. Im Februar 2016 präsentiert das museum FLUXUS+ nun ausgewählte, exzellente Feinlinien-Zeichnungen in Originalen aus den 60er Jahren und aktuelle Ergänzungen dieses Werkkomplexes. Die von Johann Camut kuratierte Ausstellung wird weiterhin skulpturenhafte Strohhalm- und Steinbilder zeigen.  Preis: 7,50 Euro, ermäßigt 6 Euro, Schüler, Studenten, ALGII-Empfänger, Kultur-Ticket-Inhaber 3 Euro. Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag 13-18 Uhr. Infostelle/Buchung: museum FLUXUS+, Schiffbauergasse 4f, 14467 Potsdam, Tel.: 0331-6010890, www.fluxus-plus.de.

________________________________________________

Bis 01. Juli

Uckermark | Schwedt | Evangelische Kirche

11.04.2016 - 01.07.2016

Bilderzyklen des Fredersdorfer Malers Manfred Fedler

2016 werden mehrere Bilderzyklen des Fredersdorfer Malers Manfred Fedler gezeigt. Er hat uns bereits 2014 mit seinen farbenfrohen Gemälden begeistert. Ab Ostern sind in der Kirche der Passions-Zyklus mit 12 großformatigen Motiven und der Zyklus Offenbarung mit 6 Gemälden zu sehen. Die Eröffnung der Ausstellung findet im Beisein des Künstlers nach dem Konzert zur Passion statt, das am 20. März um 17 Uhr beginnt. Dazu sind alle Besucher herzlich eingeladen. Ab Juli zeigt Manfred Fedler dann 12 Bilder zur Schöpfung bzw. zur Erschaffung der Welt und Gemälde zu den vier Jahreszeiten. Öffnungszeiten: Sonntag–Freitag 14–16 Uhr, Sonnabend 10–16 Uhr. Infostelle/Buchung: Evangelische Kirche, Oderstraße 35, 16303 Schwedt/Oder, Tel.: 03332-22083, www.schwedt-evangelisch.de.

 

 

 

 

 

Foto:    Jan Schultchen
Quelle: TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Bewertung:
(0 Stimmen)

Kommentare

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten