Tschernitz Mittwoch, 24 November 2010 von Helmut Fleischhauer

Erneut geht Arbeitsplatzpreis an ein Brandenburger Unternehmen

Der „Arbeitsplatzinvestorpreis“ geht wiederum an ein Brandenburger Unternehmen: Nachdem die REpower Systems AG mit ihrem Werk in Trampe 2009 aus diesem Wettbewerb als Sieger hervorging, hat sich 2010 die GMB Glasmanufaktur Brandenburg GmbH in der Konkurrenz mit 4000 Unternehmen durchgesetzt. Heute erhält das Unternehmen diese Auszeichnung, die vom Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit vergeben wird. Der Geschäftsführer der in Tschernitz beheimateten GMB Glasmanufaktur Brandenburg GmbH, Volker Henzel, freut sich über den Preis: „Das ist ein toller Erfolg für uns. Es macht uns stolz, dass unsere Leistung und unser Einsatz hier in Tschernitz auf diese besondere Weise gewürdigt werden. Mein Dank schließt ausdrücklich die Landesregierung, die ZukunftsAgentur Brandenburg und die InvestitionsBank des Landes ein. Wir werden durch diese Institutionen hervorragend betreut. Dieses gelungene Zusammenspiel hat den heutigen Erfolg erst ermöglicht.“
Der Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Ralf Christoffers, gratulierte dem Unternehmen zur Auszeichnung. „Gerade dieser Standort steht für den Wandel Brandenburgs zu einem modernen Industrieland. Hier hat eine hocheffiziente Rollglas-Produktion für die Solarindustrie als einer der dynamischsten Wachstumsbranchen einen stillgelegten Glasbetrieb für die Produktion von Glasteilen für die Farbbildröhrenfertigung abgelöst und damit Tschernitz eine neue Perspektive eröffnet. Es freut mich sehr, dass sich diese Erfolgsgeschichte auch in der Schaffung von Arbeitsplätzen widerspiegelt.“
Der Sprecher der Geschäftsführung der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB), Dr. Steffen Kammradt, beglückwünschte die GMB Glasmanufaktur Brandenburg GmbH ebenfalls: „Die Auszeichnung mit diesem anerkannten Preis ist der verdiente Lohn für erfolgreiches Unternehmertum und gelungene Mittelstandsförderung made in Brandenburg. Es macht uns als Wirtschaftsförderer stolz, wenn ein von uns betreutes Unternehmen diese anerkannte Auszeichnung erhält. Dieser Preis strahlt weit über die Region hinaus und transportiert damit die Botschaft, dass engagierte Fachkräfte in Brandenburg sehr geschätzt werden.“
2008 hat die GMB Glasmanufaktur Brandenburg GmbH mit der Produktion von Flachglas für die Solarindustrie in Tschernitz bei Spremberg begonnen. Seither hat das Unternehmen dort ca. 45 Millionen Euro investiert und insgesamt 238 Mitarbeiter eingestellt. Im Sommer 2007 hatte die Samsung Corning Deutschland GmbH die Produktion an dem traditionsreichen Glasindustrie-Standort eingestellt. Davon waren damals rund 350 Beschäftigte betroffen.
Quelle: ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Nachrichten Kompakt

Neuste Angebote