Teichland Donnerstag, 17 August 2017 von Redaktion

Teichland Stiftung unterstützt Kinderhospizdienst der Johanniter mit 3.500 Euro

Teichland Stiftung unterstützt Kinderhospizdienst der Johanniter mit 3.500 Euro

Einen symbolischen Scheck in Höhe von 3.500 € konnte Manja Bieder, Koordinatorin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Johanniter Südbrandenburg, am heutigen Mittwoch von René Bielke, Geschäftsführer der Teichland Stiftung, entgegen nehmen. Mit dieser Summe unterstützt die Stiftung die Arbeit des Dienstes, der aktuell 22 Familien mit schwerstkranken Kindern in unserer Region betreut. „Nur ein Teil unserer Kosten können wir bei den Kostenträgern abrechnen. Um unsere Arbeit machen und den Familien in ihrem oft schweren Alltag helfend zur Seite stehen zu können, ist unser Dienst auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns deshalb sehr darüber, dass die Teichland Stiftung uns dabei so großzügig unterstützt. Vielen Dank dafür!“, so Manja Bieder.

Weitere Informationen auch unter www.johanniter.de/kinderhospiz

Foto (Johanniter): Manja Bieder, Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Johanniter Südbrandenburg (links) und René Bielke, Geschäftsführer der Teichland Stiftung

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren