Spremberg Montag, 11 November 2019 von Redaktion / Presseinfo

Krönender Jahresabschluss für Spremberger Nachwuchsschwimmer

Krönender Jahresabschluss für Spremberger Nachwuchsschwimmer

Der Wettkampfhöhepunkt im 1. Halbjahr der Schwimmsaison 2019/20 fand vom 02.11.- 03.11.2019 im Schwedter FEB AquariUM statt – die Offenen Kurzbahnlandesmeisterschaften des Landes Brandenburg. Im topbesetzten Teilnehmerfeld von über 300 Sportlern aus 20 Vereinen der Länder Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern und Nordrhein-Westfalen gab auch 4 hochmotivierte Teilnehmer vom Schwimmverein Spremberg 1921 e.V., die in erster Linie Wettkampferfahrung auf der großen Bühne und viele neue persönliche Rekorde sammeln wollten.

Einen sensationellen Wettkampf bei ihren ersten Kurzbahnlandesmeisterschaften erlebte Matilda Winderlich (Jg.09). Matilda bestätigte ihre aktuelle schwimmerische Topform und krönte sich sowohl über 200 R, als auch über 50 R zur 2-fachen Vizelandesmeisterin gegen ein starkes Teilnehmerfeld, in dem ihre Konkurrentinnen teilweise bei bundesweiten Wettkämpfen vertreten sind! Herzlichen Glückwunsch, das ist sensationell! Dabei verpasste sie über 100 F mit einem 4. Platz sogar nur knapp das Siegerpodest wobei 13 Konkurrentinnen in ihrem Jahrgang an den Start gingen, schwamm hier aber erstmals mit 01:19,78 unter die magische Grenze von 01:20,00. Über 100 R erreichte Matilda ebenfalls eine Top-10-Platzierung und erkämpfte hier einen 7. Platz. Ebenfalls überaus erfolgreich war ihr Zwillingsbruder Mattheo Winderlich (Jg.09), der sich in all seinen Starts über eine Urkunde freuen konnte, die bis zum 6. Platz vergeben wurden. Mattheo verbesserte seine persönlichen Bestzeiten oftmals über mehrere Sekunden, obwohl der die Wettkampfstrecken größtenteils erst am vergangenen Wochenende geschwommen ist – auch dies ist eine hervorragende Leistung. Auch Levi Richter (Jg.09) kann auf seinen ersten Kurzbahnlandesmeisterschaften mit Stolz zurückblicken, denn auch er erreichte drei Top-10-Platzierungen und über 200 R sogar einen starken 5. Platz. Elena Maxime Möbius (Jg.06) musste sich bei ihren beiden Starts mit einer Vielzahl von etablierten Sportschülern messen und erreichte hier als einzige Top-10-Platzierung einen 6. Platz.

Eine Ehrung für seine hervorragenden Leistungen bei diesen Landesmeisterschaften gebührt Fabian Degen (Jg.07), ein Eigengewächs aus dem Spremberger-Schwimmstall, der über Cottbus nun an der Sportschule in Potsdam trainiert. Fabian krönte sich bei diesem Wettkampf zum 3-fachen Landesmeister mit einem sensationellen Triple, nämlich über die Königsdisziplinen 400 La, 200 La und 100 La. Dem nicht genug wurde er Vize-Landesmeister über 100 R, 200 B und erreicht 3. Plätze über 100 B und 50 B. Wir sagen herzlichen Glückwunsch, Weiter so, Fabian!

Das war ein krönender Jahres-Abschluss 2019 für unsere jungen Nachwuchsschwimmer – ein großes Lob an alle Teilnehmer und besondere Glückwünsche an die beiden Medaillengewinner! Ein abschließendes Danke an die Trainerin C. Koch, sowie den mitgereisten und unterstützenden Eltern. 

[Wettkampfbericht Spremberger Schwimmverein]

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote