Landkreis
Hornow Freitag, 05 September 2008 von Gerd Laeser

Zum Tag des offenen Denkmals in Reuthen und Hornow unterwegs

Zum Tag des offenen Denkmals in Reuthen und Hornow unterwegs

Das Aufregendste an der Planung ist die Änderung der Änderung. So geht es uns in diesem Jahr mit dem Tag des offenen Denkmals. Wir, Die Niederlausitzer Wandergurken, wurden zusammen mit weiteren Wanderfreunden eingeladen, den diesjährigen Tag des offenen Denkmals am 14. September in Hornow mit zu erleben. Diese Einladung haben wir gern angenommen und möchten sie natürlich auch an recht viele Wanderlustige in Nah und Fern weiter reichen. So stellen wir uns den Tag vor: Am Vormittag wandern wir „Kreuz und quer durch den Landschaftspark Reuthen bis zum Reuthener Moor und zurück“ im südöstlichsten Gebiet der Niederlausitz. Danach fahren wir mit den eigenen Fahrzeugen ins benachbarte Hornow, bekannt durch die Confiserie Felicitas und die monumentale Dorfkirche. Hier wird sich ein Rundgang durch das Dorf anschließen, der auch eine Visite des neuen Dorfladens Dörry im Saal der ehemaligen Gaststätte beinhaltet. Danach sehen wir uns die große Dorfkirche St. Martin von außen und innen etwas genauer an. Abschließen wollen wir den erlebnisreichen Tag um 15.00 Uhr mit dem Besuch eines kleinen Orgelkonzertes in der Kirche und unserer Teilnahme am anschließenden Plinseessen nebenan beim Dorfbackofen... Die gesamte zu laufende Wanderstrecke wird nicht länger als 13 Kilometer sein. Wer unseren Plan kennt, der weiß, dass das die Tour ist, die eigentlich am 6 September stattfinden sollte...
Also noch einmal:
Herzliche Einladung zum Wandern nach Reuthen und Hornow anlässlich des Tages des offenen Denkmals am Sonntag, dem 14. September 2008.
Einzelheiten (z.B. Zeitpunkt des Beginns und Treffpunkt) werden wie immer bei der persönlichen Anmeldung unter der Rufnummer 03542-3792 bis zum Vorabend der Tour oder auf Anfrage mitgeteilt. Alles Andere ist wie sonst auch bei unseren vorangegangenen 54 Wanderungen in diesem Jahr: Keine Teilnahmegebühr; kein Versicherungsschutz; persönliche Urkunde zur Erinnerung für gutgelauntes und blasenfreies Mitwandern; Rücksackverpflegung; festes aber bequemes Schuhwerk; um einen Obolus in unseren Fontane-Wanderhut wird am Ziel gebeten.
Vorankündigung: Wanderung am 21. September 2008 von Zelz über die neue Neißebrücke in das Gebiet östlich der Neiße (siehe www.niederlausitz-aktuell.de und Tagespresse).
Bei uns ist alles ganz einfach und freiwillig. Man muss nur den inneren Schweinehund überwinden und sich anmelden. Wir beraten Sie gern. Kommen Sie einfach mit und Sie werden es nicht bereuen! Wir freuen uns auf Sie!
Gerd Laeser
Gästeführer Niederlausitz
Lübbenau/Spreewald

Blick auf das Reuthener Moor von Westen

Vom inzwischen revitalisierten Schloss in Hornow werden wir jetzt bei der Wanderung noch viel schönere Aufnahmen machen können

Gut funktionierender Dorfbackofen bei der Kirche in Hornow

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren