Forst (Lausitz) Dienstag, 23 Februar 2021 von Redaktion / Presseinfo

A15 bei Forst: Zoll stellt eine Million unversteuerte Zigaretten sicher

A15 bei Forst: Zoll stellt eine Million unversteuerte Zigaretten sicher

Auf der A15 bei Forst haben Zöllner eine Million unversteuerte Zigaretten bei einem Transporterfahrer sichergestellt. Das teilte das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) heute mit. Die Zigaretten im Wert von ca. 170.000 Euro waren in insgesamt 200 Kartons verstaut. Weiterhin konnte sich der Fahrer nicht ausweisen und hatte eine Marihuanamühle bei sich.  

Das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) teilte dazu mit: 

Am 19.02.2021 kontrollierten Zöllner auf der BAB 15, Fahrtrichtung Berlin, an der Anschlussstelle Forst einen Kleintransporter mit französischen Kennzeichen. Der Fahrer des zuvor eingereisten Kleintransporters konnte sich gegenüber den Zöllnern nicht ausweisen. Die Verständigung mit ihm erfolgte in französischer Sprache.

Marihuanamühle gefunden / Zigaretten im Wert von 170.000 Euro 

Auf Befragen meldete er weder Tabakwaren noch andere Waren an. Bei der Kontrolle der Fahrerkabine fanden die Zöllner eine Marihuanamühle mit Anhaftungen. 

Anschließend wurde der Laderaum geöffnet. Dieser war komplett mit Kartons gefüllt. Bereits beim Öffnen des ersten Kartons wurden Zigaretten ohne Steuerbanderole und mit englischen Warnhinweisen sichtbar. In allen 200 Kartons wurden Zigaretten festgestellt.

Insgesamt wurden 1.000.000 Zigaretten beschlagnahmt. Der Steuerschaden beträgt ca. 170.000 EUR.

Gegen den Kraftfahrer wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Cottbus wurde durch das Amtsgericht Cottbus Haftbefehl gegen ihn erlassen. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt übernahm das Zollfahndungsamt BerlinBrandenburg. Diese dauern zurzeit noch an.

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren