Forst (Lausitz) Mittwoch, 11 März 2020 von Redaktion / Presseinfo

50-Jähriger erleidet Stichverletzung bei Auseinandersetzung in Forst

50-Jähriger erleidet Stichverletzung bei Auseinandersetzung in Forst

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei offenbar betrunkenen Männern aus Forst, erlitt ein 50-Jähriger eine Stichverletzung. Er war mit einem 54-Jährigen in einer Wohnung in der Triebeler Straße in Streit geraten. Der 54-Jährige wehrte sich bei der Festnahme.

 

Die Polizei teilte dazu mit:

Am frühen Dienstagabend gerieten zwei stark alkoholisierte 54 und 50 Jahre alte Forster in einer Wohnung an der Triebeler Straße nach verbalen Streitigkeiten in eine körperliche Auseinandersetzung. Der jüngere der Männer wurde dabei mit einem Stich am Oberkörper verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Als der zweite Beteiligte festgenommen werden sollte, leistete er massiven Widerstand gegen die Polizeibeamten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der gefährlichen Körperverletzung und wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Spree-Neiße

Cottbus, Preschen, Guben: Der Polizei wurden seit Dienstag mehrere Autodiebstähle gemeldet. In Cottbus-Sandow und Schmellwitz wurden je ein PKW HONDA, in Sachsendorf ein HYUNDAI sowie ein KIA, in Preschen ein RENAULT und in Guben ein MERCEDES gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden der Autos.

Forst: Am frühen Dienstagabend gerieten zwei stark alkoholisierte 54 und 50 Jahre alte Forster in einer Wohnung an der Triebeler Straße nach verbalen Streitigkeiten in eine körperliche Auseinandersetzung. Der jüngere der Männer wurde dabei mit einem Stich am Oberkörper verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Als der zweite Beteiligte festgenommen werden sollte, leistete er massiven Widerstand gegen die Polizeibeamten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der gefährlichen Körperverletzung und wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Komptendorf: Mittwochmorgen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Cottbuser Straße zwei Menschen verletzt. Offensichtlich hatte ein PKW MERCEDES auf Höhe der Kirche einem KIA die Vorfahrt genommen. Die 40-jährige Fahrerin und ein acht Jahre alter Junge wurden im Anschluss durch Rettungskräfte zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 10.000 Euro.

Guben: In der Forster Straße kollidierte ein PKW KIA am frühen Dienstagnachmittag mit zwei Rehen. Die angefahrenen Tiere flüchteten und hinterließen am weiter fahrtüchtigen Auto einen Schaden von rund 1.000 Euro.

Red./Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren