Burg (Spreewald) Sonntag, 21 Juni 2020 von Redaktion

Wohnzimmerbrand in Burg Kauper. Zwei Verletzte

Wohnzimmerbrand in Burg Kauper. Zwei Verletzte

Aus bisher unbekannter Ursache kam es im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses am Sonntagmorgen in der Burger Waldschlößchenstraße zu einem Brandausbruch. Hierbei fing ein Schrank an zu brennen. Löschversuche der Bewohner bleiben erfolglos. Erst durch die eingetroffenen Feuerwehrkräfte konnte der Brand endgültig gelöscht werden. Zwei Bewohner mussten wegen Verdachts einer Rauchgasintoxikation durch Rettungskräfte in das CTK Cottbus verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Kriminaltechniker am Ort sicherten Hinweise zur Brandursache. Durch den zuständigen Brandermittler der Kriminalpolizei werden die weiteren Maßnahmen geführt.

Weiter Polizeimeldungen aus Cottbus und Spree-Neiße

Cottbus: Schlägerei in der Innenstadt mit zwei Verletzten -> Weiterlesen

Cottbus Hauptbahnhof: In der Zeit von Freitag, den 19.06.2020, frühe Morgenstunden bis zum späten Nachmittag, wurde durch bislang Unbekannte ein PKW Mazda entwendet. Der Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 16.000  Euro. Eine entsprechende Fahndung wurde eingeleitet, führte jedoch bislang nicht zum Auffinden des PKW. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt. 

Cottbus Sachsendorf: In der Nacht von Freitag zu Samstag kam es im Cottbus und Peitz jeweils zu PKW Diebstählen. In Cottbus, Sachsendorf, wurde hierbei ein PKW Mazda, welcher auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt war, entwendet. Der Schaden beträgt schätzungsweise 23.000 Euro. Weiterhin kam es in derselben Nacht zur Entwendung eines Transporters des Typs Fiat Ducato in Peitz. In diesem befanden sich diverse Werkzeuge. Der Schaden beläuft sich hierbei auf ca. 25.000 Euro. Entsprechende Fahndungen nach dem Fahrzeug sind eingeleitet. Die Kriminalpolizei ermittelt. 

Schmellwitzer Straße, Cottbus: In der Nacht von Samstag zu Sonntag kam es zur Kontrolle eines PKW VW Golf im Bereich Cottbus Schmellwitz. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf die Einnahme von Cannabis, weiterhin konnten weitere szenetypische Betäubungsmittelutensilien im Fahrzeug aufgefunden werden. Zur Beweissicherung wurde beim 19-jährigen die Blutprobenentnahme angeordnet. Der Fahrer muss sich jetzt in einem Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten. Die Utensilien wurden entsprechend beschlagnahmt.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Foto: Blaulichtreporter Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren