Schlaubetal Montag, 13 Oktober 2008 von Gerd Laeser

Herbstliche Wanderung „13 bunte Blätter im Tal der Schlaube“

Herbstliche Wanderung „13 bunte Blätter im Tal der Schlaube“

Nach der herrlichen Wanderung durch den goldenen Herbst in den Parkanlagen von Bad Muskau laden wir, Die Niederlausitzer Wandergurken, zu einer bunten herbstlichen Wanderung am Sonntag, den 26. Oktober 2008, durch das Schlaubetal im gleichnamigen Naturpark ganz herzlich ein.
13 bunte Blätter – das sind für uns und mit uns für alle Teilnehmer besonders: der Große Treppelsee (1), das Tal der Schlaube zwischen dem Großen Treppelsee und dem Hammersee (2), der Hammersee (3), Siehdichum mit dem Försterfriedhof (4), der Schervenzsee (5), das NSG Mahlheide (6), der Standort Mittelmühle (7), Kupferhammer (8), das Schulzenwasser (9), der Langen See (10), der Große und der Kleine Schinkensee (11), das Planfließ (12) und unsere sehenswerte Kiefer „Pinus silvestris – die Einzigartige“ (13). Damit ist auch gleich etwas zur Wanderstrecke (ca. 18 Kilometer) gesagt.
Wenn auch das Wetter wieder mitspielt wie im Vorjahr oder in Bad Muskau, dann wird das Wandern durch den goldenen Herbst für alle Teilnehmer wieder ein ganz besonderes bleibendes Erlebnis. Herbst kann aber auch mit Regen oder Nebel verbunden sein. Auch darauf sollten sich alle einstellen, die uns bei dieser Wanderung begleiten möchten. Aber die Erfahrung lehrt: schlechtes Wetter gibt es nicht – nur falsche Bekleidung.
(Ursprünglich war unsere 64.Tour in diesem Jahr für den 25.10.08 geplant, musste aber aufgrund anderer Verpflichtungen um einen Tag verschoben werden.)
Einzelheiten werden wie immer bei der persönlichen Anmeldung unter der Rufnummer 03542-3792 bis zum Vorabend oder auf Anfrage mitgeteilt. Alles Andere ist wie sonst auch bei unseren vorangegangenen 63 Wanderungen in diesem Jahr: Keine Teilnahmegebühr; kein Versicherungsschutz; persönliche Urkunde zur Erinnerung für gutgelauntes und blasenfreies Mitwandern; Rücksackverpflegung; festes aber bequemes Schuhwerk; um einen Obolus in unseren Fontane-Wanderhut wird am Ziel gebeten.
Wir nutzen die Gelegenheit, um erstmals unser Wanderprogramm 2009 mit 90 Touren und knapp 1.500 Kilometer Streckenlänge in der deutschen und polnischen Niederlausitz (mit dem Biosphärenreservat Spreewald sowie den Naturparks Niederlausitzer Landrücken, Schlaubetal und Niederlausitzer Heidelandschaft), in Sachsen (mit dem Geopark Muskauer Faltenbogen) und im Riesengebirge vorzustellen. Dieses kann am Ziel gegen eine geringe Schutzgebühr auch erworben werden.
Foto - Blick vom Westufer auf den großen Treppelsee
Gerd Laeser
Gästeführer Niederlausitz
Lübbenau/Spreewald

Morgenstimmung am Großen Treppelsee

Im Tal der Schlaube zwischen dem großen Treppelsee und dem Hammersee

Das könnte Sie auch interessieren