Eisenhüttenstadt Freitag, 20 April 2018 von Redaktion

Eisenhüttenstadts Kitas mit tollen Noten: „Alles super hier!“

Eisenhüttenstadts Kitas mit tollen Noten: „Alles super hier!“

Das Qualitätsmanagement der kommunalen Kindertagesstätten und Horte in Eisenhüttenstadt stimmt. Eva Schmidpeter vom „Kommunalen Netzwerk für Qualitätsmanagement in der Kindertagesbetreuung“ (KomNet-Quaki) überreichte am Dienstag an die Einrichtungen die Zertifikate mit höchsten Noten - verteilt von Eltern, Angestellten und Kindern.

„Alles super hier!“ – Ein Lob von vielen Seiten an die Kitas der Stadt Eisenhüttenstadt, heißt es allerorten. Den Einrichtungen wird mit der Auszeichnung eine qualitativ hochwertige Arbeit bescheinigt. "Sie haben es geschafft! Ein Zertifikat und ein Qualitätsbericht bescheinigen nach einem vierjährigen Zertifizierungszeitraum bereits zum dritten Mal seit dem Jahr 2007 eine hohe Qualität in der Erziehungs- und Bildungsarbeit unsere Kindertagesstätten und Horte", sagte die zuständige Fachbereichsleiterin der Stadt, Katrin Fiegen.

Auch die Kinder kommen zu Wort: Neben einer externen Beobachtung, einer Elternbefragung und einer Mitarbeiterbefragung ist eine computergestützte Kinderbefragung im KomNet-QuaKi zur Feststellung der Kita-Qualität durchgeführt worden. Doch nicht nur die Feststellung ist wichtig. Viel bedeutsamer ist die Weiterentwicklung der pädagogischen Qualität, die zum wesentlichen Teil von den pädagogischen Fachkräften vor Ort ausgeht. Daher wird den Fachkräften über die Schulter geschaut und überlegt, welche Ziele im weiteren Verlauf für die Fachkraft wichtig sind. Dem unmittelbaren Umgang mit den Kindern, der Beziehung zwischen der pädagogischen Fachkraft und dem Kind, wird daher besonders viel Wert beigemessen.

Von 610 Eltern, die sich bei der Befragung beteiligt hatten (das sind 58 Prozent aller Eltern der betreuten Kinder), antworteten beinahe alle (96 Prozent), dass sie mit ihrer Kita und dem Hort "sehr" oder "eher zufrieden" waren. Viele Eltern betonten, dass die Kinder in ihrem sozialen Verhalten und ihrer Entwicklung allgemein gut gefördert würden. Regeln müssen zwar eingehalten werden, trotz allem gingen die Fachkräfte hervorragend auf die Bedürfnisse der Kinder ein. Das wesentlichste für viele Eltern aber war: „Mein Kind macht einen sehr glücklichen Eindruck in der Einrichtung!“

Die Kinder bestätigen diesen Eindruck. „Alles super hier!“, sagen daher auch viele Kinder – 90 Prozent der befragten 286 Kinder ab fünf Jahren waren zufrieden mit „ihrer“ Kita bzw. „ihrem“ Hort. Manche dieser Kinder sind zwar auch der Meinung, dass es „ganz schön streng“ zugeht, doch viele pädagogische Fachkräfte werden zugleich gelobt: „Die Erzieher spielen mit uns und bereiten uns Freude,“ so die Meinung einiger befragter Kinder. Und einen Tipp an die Fachkräfte geben sie außerdem mit: „Manchmal könnten sie etwas ruhiger bleiben…“  

Gute pädagogische Qualität verlangt nicht nur kompetente, sondern auch zufriedene Fachkräfte. Hier ist Eisenhüttenstadt Spitzenreiter: 98 Prozent der befragten 111 pädagogischen Fachkräfte sind mit ihrem Arbeitsplatz, ihrem Team, ihrer Kita-Leitung und ihrem Träger zufrieden. Und das trotz manchmal nicht immer optimaler Bedingungen und vor allem dem Wunsch nach Vor- und Nachbereitungszeit. 

"Am Ziel angekommen sind die pädagogischen Fachkräfte allerdings trotzdem nicht und die nächsten Themen zur Verbesserung der Kita-Qualität stehen bereits fest: So wollen beispielsweise die Horte die Zusammenarbeit mit den Schulen weiter verbessern, die Kitas arbeiten an ihren Kita-Konzeptionen und die Einführung eines neuen Beobachtungsinstruments zur Entwicklungsfeststellung bei Kindern steht an", kündigte Fiegen an.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren