Landkreis
Oder-Spree Sonntag, 07 Juni 2020 von Redaktion

Drogenrazzia mit SEK-Unterstützung in Fürstenwalde

Drogenrazzia mit SEK-Unterstützung in Fürstenwalde

Die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) durchsuchte am Samstag, den 06. Juni 2020, mehrere Objekte in Fürstenwalde. Die zu Grunde liegenden Ermittlungen richteten sich im Kern gegen fünf Personen, die im Verdacht stehen gemeinschaftlich mit Betäubungsmitteln zu handeln. Um 06:00 Uhr morgens begannen die Durchsuchungsmaßnahmen an insgesamt sechs Objekten im Stadtgebiet von Fürstenwalde. Hierbei handelte es sich zum Teil um Wohnungen in Mehrfamilienhäusern.

Verdacht auf Schusswaffenbesitz

Da Grund zu der Annahme bestand, dass einer der Tatverdächtigen über eine Schusswaffe verfügt, erfolgte die Türöffnung bei ihm unter Einbeziehung von Beamten des Spezialeinsatzkommandos. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen wurden insgesamt rund 500 Gramm Amphetamine und fast 300 Gramm Marihuana sowie mehrere tausend Euro Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Darüber hinaus wurden eine Schreckschusswaffe, eine Gasdruckwaffe, zwei Softairwaffen und ein als Taschenlampe getrarnter Elektroschocker aufgefunden und ebenfalls sichergestellt. Eine 19-jährige männliche Person sowie eine 36-jährige Frau wurden vorläufig festgenommen. Beide werden am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt.

Zwei Autos sichergestellt

Bei einem weiteren Tatverdächtigen, gegen den darüber hinaus wegen mehrerer Verkehrsstraftaten polizeiliche Ermittlungen geführt werden, erfolgte in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die Sicherstellung von zwei in seinem Besitz befindlichen Kraftfahrzeugen (PKW Audi, VW Transpoorter).

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

pm/red 

Das könnte Sie auch interessieren