Vetschau Montag, 11 Mai 2020 von Redaktion / Presseinfo

Quad-Fahrer bei Unfall in Vetschau schwer verletzt

Quad-Fahrer bei Unfall in Vetschau schwer verletzt

Bei einem Unfall in Vetschau ist gestern ein 36-jähriger Mann schwer verletzt worden. In einer Linkskurve kam der Mann mit seinem Quad von der nassen Straße ab und prallte gegen einen Baum. 

Die Polizei teilte dazu weiter mit:

In einer Linkskurve kam ein 36-Jähriger am Sonntag gegen 19:00 Uhr mit einem QUAD auf nasser Fahrbahn von der Straße ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der Fahrer verletzte sich schwer und musste umgehend zur weiteren Behandlung in das CTK nach Cottbus gebracht werden. Das Fahrzeug musste mit einem geschätzten Schaden in Höhe von rund 8.000 Euro abgeschleppt werden.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Niemtsch: Auf einem Radweg bei Niemtsch stießen am Sonntagnachmittag zwei Fahrradfahrerinnen beim gegenseitigen Überholen zusammen und stürzten. Beide Frauen mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Lauchhammer: Bei einem Vorfahrtunfall stießen am Sonntagnachmittag kurz nach 16:00 Uhr ein Radfahrer und ein PKW SKODA am Butterberg zusammen. Der 33-jährige Radfahrer blieb augenscheinlich unverletzt. An den weiter fahrtüchtigen Fahrzeugen entstanden Schäden von über 2.000 Euro.

Lauchhammer: n der Ortrander Straße kontrollierten Polizeibeamte am Sonntag gegen 21:25 Uhr einen PKW OPEL und dessen Fahrer. Der 34-Jährige stand unter Drogeneinfluss, ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Im PKW entdeckten die Beamten zudem betäubungsmittelverdächtige Substanzen sowie Drogenkonsumutensilien und stellten diese sicher. Eine beweissichernde Blutprobe wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Lübbenau, Senftenberg: Blechschäden in Höhe von jeweils rund 1.500 Euro waren die Resultate von Zusammenstößen nach Parkfehlern am späten Sonntagnachmittag in der Dr.-Albert-Schweitzer-Straße in Lübbenau und am Abend gegen 21:30 Uhr in der Senftenberger Seeadlerstraße. Die beteiligten PKW blieben fahrbereit, die Insassen unverletzt.

Lübbenau: Gegen 09:15 Uhr stießen am Montagvormittag ein PKW und eine Radfahrerin bei einem Vorfahrtunfall in der Beethovenstraße/Ecke Straße der Jugend zusammen. Die 75-Jährige stürzte und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. An den weiter fahrbereiten Fahrzeugen entstanden mehrere hundert Euro Schaden.

Mlode, Bronkow: Bei Mlode und Bronkow kam es am Montagmorgen gegen 05:20 Uhr zu zwei Wildunfällen. Ein PKW FIAT kollidierte mit einem Wildschwein, ein PEUGEOT mit einem Reh. Die Tiere verendeten. An den Fahrzeugen entstanden Schäden zwischen rund 1.000 und 3.000 Euro.

Kittlitz: Der Fahrer eines PKW AUDI rief am Sonntag zur Mittagszeit die Polizei, da ihm zwischen dem Dreieck Spreewald und der Ausfahrt Kittlitz ein Greifvogel gegen das Auto geprallt war. Der Mann wurde nicht verletzt, aber an seinem Coupé muss er nun einen Versicherungsschaden von etwa 1.500 Euro regulieren lassen.

Boblitz:   Zwischen den Ausfahrten Vetschau und Boblitz ereignete sich Sonntagabend ein Verkehrsunfall, über den die Polizei kurz vor 21:00 Uhr informiert wurde. Die Unterschätzung der Fahrbahnverhältnisse bei starkem Regen führte dazu, dass ein PKW NISSAN bei Aquaplaning ausbrach und gegen die Mittelschutzplanke prallte. Verletzt wurde dabei niemand, aber das Auto war anschließend ein Fall für den Abschleppdienst. Zur Schadenshöhe liegen bislang keine belastbaren Informationen vor.

Red./Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren