Landkreis
Senftenberg Freitag, 22 Oktober 2021 von Redaktion / Presseinformation

Stadt Senftenberg plant umfangreiche Baumpflanzaktionen

Stadt Senftenberg plant umfangreiche Baumpflanzaktionen

Zum Ausgleich für die Erschließung des neuen Gewerbegebietes "Nordufer Sedlitzer See" will die Stadt Senftenberg noch im November damit beginnen, neue Bäume in der Region zu pflanzen. Wie die Stadt mitteilte, sollen vorbereitende Maßnahmen dazu schon im Oktober starten. So soll etwa der Ortsteil Hosena 23 Kultur- und Wildobstbäume sowie zusätzliche Hecken bekommen, der Hundeauslaufplatz am Senftenberger See soll außerdem mit insgesamt 30 neuen Wildobstbäumen noch artenreicher gestaltet werden.

Die Stadt Senftenberg teilte dazu mit:

Als Kompensationsmaßnahmen für die Erschließung des Gewerbegebietes Sedlitzer Nordufer sind in den kommenden Wochen umfangreiche Baumpflanzaktionen geplant.

In Kleinkoschen werden insgesamt 32 Bäume gepflanzt. Die Pflanzungen erfolgen in der Nähe des Festplatzes östlich der Straße Industriepark. Insgesamt werden entlang unbefestigter Wege 23 regionaltypische Kulturobstbäume alter Sorten und entlang des Radweges 9 Birken gepflanzt. Die Absteckung der Standorte ist schon erfolgt. Noch im Oktober sollen die vorbereitenden Maßnahmen für die Pflanzungen starten.

Hecken- und Obstbaumpflanzungen in Hosena

In Hosena werden 23 Kultur- und Wildobstbäume und Hecken gepflanzt. Dazu wird zwischen Mühlenstraße und Otts Loch eine Wiesenfläche und ein Teil des Grünlandes genutzt. Zur Gartenanlage orientiert werden regionaltypische Kulturobstbäume alter Sorten gepflanzt, süd-östlich der Garagen eine Streuobstwiese mit Wildobstarten angelegt. Als Abgrenzung der Streuobstwiese zum übrigen Grünland wird eine Feldgehölzhecke angelegt. Weiterhin erfolgt entlang des Feldweges eine Heckenpflanzung. Mitte Oktober haben die vorbereitenden Bodenarbeiten für die Heckenpflanzungen begonnen. Ebenso sind die künftigen Baumstandorte abgesteckt. Die Pflanzarbeiten beginnen Anfang November.

Baumpflanzungen auf der Hundewiese am Senftenberger See

Der am Senftenberger See gelegene Hundeauslaufplatz westlich des Bauhofgeländes des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg wird mit weiteren Baumpflanzungen noch artenreicher gestaltet. Insgesamt 30 Wildobstbäume werden ergänzend zu dem vorhandenen Baumbestand gepflanzt. Für die Zeit der Boden- und Pflanzarbeiten muss der Hundeauslaufplatz gesperrt werden. Es wird mit einer Bauzeit von 14 Tagen gerechnet. Der Baubeginn ist Anfang November geplant. Über die Sperrung wird durch Aushang an der Zaunanlage informiert. Die Nutzer des Hundeauslaufplatzes werden gebeten, die bereits erfolgte Absteckung der Baumstandorte zu erhalten.

Weitere Maßnahmen geplant

Perspektivisch werden weitere Kompensationsmaßnahmen unter anderem in Senftenberg und Sedlitz umgesetzt. In der Eisenbahnstraße in Senftenberg ist die Entsiegelung und Begrünung zweier ungenutzter Hartplätze nord-östlich des Funkturms ab Januar 2022 vorgesehen. In Sedlitz erfolgen in Abstimmung mit dem dort ansässigen Hundesportvereins Baumpflanzungen am Rande des Vereinsgeländes. Auch dies wird voraussichtlich eine Frühjahrspflanzung werden.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red./Presseinfo

Bild: Andreas Franke

Das könnte Sie auch interessieren