Senftenberg Montag, 13 Mai 2019 von Redaktion

32-Jähriger nach Tankbetrug und Körperverletzung in Senftenberg festgenommen

32-Jähriger nach Tankbetrug und Körperverletzung in Senftenberg festgenommen

Ein 32-Jähriger soll gestern in Senftenberg beim Tanken nicht bezahlt und später zwei Männer in der Güterbahnhofstraße mit seinem Auto gestreift und verletzt haben. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen in Welzow stoppen und festnehmen. Er stand unter Drogen und auch das Auto war nicht zugelassen und mit geklauten Kennzeichen ausgestattet. Einer der verletzten Männer wurde ebenfalls festgenommen.

Die Polizei teilte dazu mit:

Am Sonntagvormittag wurde durch einen Tankstellenmitarbeiter ein Tankbetrug angezeigt. Der Fahrer eines älteren PKW OPEL hatte den Vectra betankt und anschließend, ohne die Rechnung zu bezahlen das Gelände in der Ortslage von Senftenberg verlassen. Gegen 16:30 Uhr wurde die Polizei in die Güterbahnhofstraße gerufen. Dort wurden zwei 40 und 48-jährige Männer nach einem Streit durch selbigen OPEL beim Verlassen eines Grundstücks gestreift und leicht verletzt. Kurze Zeit später konnten die Beamten einen 32-jährigen Tatverdächtigen in Welzow (SPN) feststellen. Auch das nicht zugelassene und mit gestohlenen Kennzeichen ausgestattete Fahrzeug wurde aufgefunden und sichergestellt. Gegen den unter Drogen stehenden Mann ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Nach der ärztlichen Behandlung des 40-jährigen Mannes wurde er auf Grund einer ausstehenden Ersatzfreiheitsstrafe festgenommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Die weiteren Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Senftenberg: Feuerwehr und Polizei wurden am Montag gegen 08:00 Uhr in die Bahnmeistergasse zu einer Rauchentwicklung aus einer Wohnung gerufen. Schnell hatte die Feuerwehr die Flammen in einem Zimmer des zweigeschossigen Wohnhauses im Griff. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.   

Calau: Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Sonntagnachmittag zwischen Calau und Säritz eine Strohmiete mit etwa 250 Ballen in Brand. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Gollmitz:  Am Montag gegen 02:45 Uhr ereignete sich bei Gollmitz ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW MERCEDES und einem Wildschwein. Der Schwarzkittel verendete. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.500 Euro.

Lauchhammer: Am Wochenende stahlen unbekannte Täter aus einem Firmentransporter in der Güterbahnhofstraße diverse Arbeitsgeräte. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.000 Euro.

Vetschau: Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten einer gewerblichen Einrichtung im Stradower Weg und stahlen diverse Arbeitsgeräte im Wert von rund 2.000 Euro.

Vetschau: Am Montag gegen 08:00 Uhr kam es auf der Berliner Straße beim Verlassen eines Tankstellengeländes zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW TOYOTA und einem NISSAN Firmenlastkraftwagen. Verletzt wurde niemand. Ein Atemalkoholtest bei dem 29-jährigen Fahrer des NAVARA ergab einen Wert von 0,81 Promille. Zur Beweissicherung erfolgte eine Blutprobe. Der PKW war bei einem Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro ein Fall für den Abschleppdienst. Die Ermittlungen dauern an.

Hosena: Am Montagvormittag wurde bei der Polizei der Diebstahl eines Schaltschranks mit Steuergeräten von einem Solarfeld bei Hosena angezeigt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 10.000 Euro.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote