Landkreis
Senftenberg Dienstag, 18 Dezember 2018 von Redaktion

Studentischer Weihnachtsmarkt bezauberte mit kultureller Vielfalt

Studentischer Weihnachtsmarkt bezauberte mit kultureller Vielfalt

Weihnachtliches Flair war am Dienstag und Mittwoch, 11. und 12. Dezember 2018, auf dem Senftenberger BTU-Campus zu erleben. Das Organisationsteam aus dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen kann auf einen besonders erfolgreichen siebenten studentischen Weihnachtsmarkt zurückblicken.

So war der 12. Dezember der Veranstaltungstag, welcher in der Geschichte dieses Höhepunktes zum Jahresende die meisten Besucher anzog. Am Vortag hatte der Weihnachtsmarkt nach spannendem Auftakt mit dem Brückenbauwettbewerb bei Dauerregen noch etwas verhalten begonnen. Dennoch hatten die Betreiber der Weihnachtshütten zum Thema Kulturelle Vielfalt in der Mehrzahl gut zu tun, nutzten Kinder in Begleitung ihrer Eltern die Angebote für die Jüngsten, so das Puppentheater der neuen Bühne, die Hüpfburg und das Kinderschminken. Mehrere hundert Besucher, darunter etwa 150 aus der Stadt Senftenberg und der Region, strömten dann am 12. Dezember auf das Gelände vor dem Konrad-Zuse-Medienzentrum.

In den neun von der Stadt Senftenberg zur Verfügung gestellten Hütten wurden, dem Thema „Kulturelle Vielfalt“ entsprechend, kulinarische Besonderheiten eines Landes präsentiert. Zur Auswahl standen nationale und internationale Spezialitäten – von Bratwurst, Glühwein und Plätzchen über finnische Pizzen und schwedische Waffeln bis zu ungarischem Kesselgulasch, Falafel und syrischer Sausage aus der Aleppo Hütte, amerikanischen Cookies, französischem Gebäck und vielem mehr. Die Studienberatung der Universität informierte unter anderem über Nachwuchsprojekte wie die Kinderuni, und die Barmer GEK versorgte mit frischen Pfefferkuchen und Äpfeln.

Neben den kulinarischen Genüssen gab es auch geistige. So trug der Poetry Slammer Aron Boks aus Berlin seine Texte vor.

Zahlreiche Gäste des studentischen Weihnachtsmarktes füllten die Wahlzettel für die schönste Weihnachtshütte aus. Sie kürten in der Mehrzahl das Team Frankreich mit der Hütte 9, wo unter anderem Glühwein und Müritzer Plätzchen im Angebot waren, zum Sieger. Betreiber war das Organisationsteam der Veranstaltung aus dem fachhochschulischen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen selbst: der Masterabsolvent und heutige akademische Mitarbeiter Marius Nagel, der Masterstudent Hans Brettschneider und der Bachelorstudent Oussama Kabbaj aus Marokko. Mitgewirkt hatten aber auch Studierende weiterer Studiengänge. So hatten die Studentinnen Vanessa Roschewitz aus der Biotechnologie und Melanie Hilbig aus den Therapiewissenschaften für die preisgekrönte Dekoration gesorgt.

Besonders positiv auf die Besucherzahl wirkte sich ein von den Weihnachtsmarkt-Organisatoren initiiertes und vorbereitetes Quiz aus. Allein hierfür hatten sich bereits im Vorfeld 15 Teams aus jeweils bis zu sieben Studierenden und Mitarbeitern angemeldet. Im Foyer des Medienzentrums traten sie gegeneinander an und stellten ihr Wissen bei 25 Fragen in den Kategorien Allgemeinwissen, Wissen aus den Studiengängen, Historische Ereignisse, Schätzfragen sowie Zitate und deren Urheber unter Beweis.

„Mein Lieblingsteam“ aus dem Studiengang Therapiewissenschaften jubelte am Ende über den Sieg und einen Gutschein, den das griechische Restaurant Olympia bereitgestellt hatte. Da Team „Fridolin“ aus dem Studiengang Biotechnologie sicherte sich den zweiten Platz. Über den dritten Platz freute sich das Team „Bibliothek“ mit Beteiligung aus dem Rechenzentrum.

„Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit unserem studentischen Weihnachtsmarkt zum Thema Kulturelle Vielfalt die Studierenden der BTU sowie Bürgerinnen und Bürger etwas näher zusammenbringen konnten“, sagt Oussama Kabbaj vom Organisationsteam. „Unter anderem ist mir eine Dame in guter Erinnerung, die ganz gezielt nach einer Studentin aus Tunesien suchte, um ihr ein Geschenk zu überbringen. Unser Dank gilt den Unterstützern und Sponsoren, die den siebenten studentische Weihnachtsmarkt ermöglicht haben: der Stadt Senftenberg, der BTU und deren Studierendenrat, Rewe Radke, der Barmer GEK, ACTEMIUM, der KWG Senftenberg, der Sparkasse Niederlausitz sowie Antalya Döner-Kebab Senftenberg“, betont er.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren