Landkreis
Ruhland Freitag, 23 Oktober 2020 von Redaktion

A13 bei Ruhland nachts gesperrt. 33-Jährige wollte sich von einer Brücke stürzen

A13 bei Ruhland nachts gesperrt. 33-Jährige wollte sich von einer Brücke stürzen

Die Polizei erhielt in der Nacht zum Freitag gegen 01:00 Uhr davon Kenntnis, dass eine 33-Jährige sich in einer psychischen Ausnahmesituation von einer Brücke stürzen wollte. Es wurden umfangreiche Suchmaßnahmen unter Hinzuziehung von Hundeführer, Hubschrauber, Feuerwehr und Rettungswesen eingeleitet. Bis man die Frau festgestellt hatte, wurden die Autobahn 13 gesperrt und die Unterbrechung des Bahnverkehrs veranlasst. Die Frau konnte unverletzt gegen 2:40 Uhr bei Ruhland (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) auf der A13 aufgefunden und einer Fachklinik übergeben werden. 

Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge ( www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Boblitz: Bei Verkehrskontrollen in der Nacht zum Freitag stellten Polizeibeamte auf der Boblitzer Chausseestraße eine 40-jährige Autofahrerin fest, welche einen Atemalkoholwert von 1,64 Promille aufwies. Auf der gleichen Straße wurde ebenfalls in der Nacht ein 28-jähriger Autofahrer kontrolliert. Bei ihm reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine. Bei beiden wurde eine Blutprobe angeordnet und Anzeige erstattet. 

Lübbenau: In der Nacht zum Freitag wurde kurz nach Mitternacht auf der Kraftwerksstraße ein 23-Jähriger mit seinem PKW kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der belgische Führerschein gefälscht war. Das Dokument wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige gefertigt.

Großkoschen: Am Donnerstagmittag kam es auf der Bundesstraße zwischen Großkoschen und Lauta zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW übersah einen haltenden PKW, der abbiegen wollte und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrzeugführer mussten mit Verletzungen in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht werden. Die Autos wurden von Abschleppdiensten geborgen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Schwarzheide: Am kommenden Sonntag, 25. Oktober 2020, wird auf dem Betriebsgelände der BASF in Schwarzheide eine Weltkriegsbombe entschärft. Daher werden die sich im Spreekreis befindliche BAB 13 und die Landstraße 55 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird an den Anschlussstellen Klettwitz (FR Dresen) und Ruhland (FR Berlin) abgeleitet. Die Landstraße 55 wird für den Fahrzeugverkehr ab dem Knoten L 60/L 55 (Schipkau) und dem Kreisverkehr Schwarzheide (Ruhlander Straße/Naundorfer Straße/Schipkauer Straße) gesperrt. Die angrenzende Bundesstraße 169 ist von den Sperrungen nicht betroffen. ->> Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren