Ortrand Dienstag, 04 Juni 2019 von Redaktion

Artenschutzprojekt mit neuen Insektenwiesen in Ortrand

Artenschutzprojekt mit neuen Insektenwiesen in Ortrand

Insgesamt 6 neue Blühwiesen sind bereits angelegt. Als erstes nahm der Vorsitzende der Kleingartenvereines „Einigkeit“, Klaus Weigel, das Saatgut entgegen. Die Gartenfreunde haben in diesem Jahr zwei Ihrer Gärten mit der Insektenmischung bearbeitet und damit den Hummeln und Bienen übergeben.

 

Weitere Flächen wurden durch die Unterstützung der Agrargenossenschaft Elster/Pulsnitz e.G. rund um das Gewerbegebiet Burkersdorf angelegt. „Jeder steht ein Stück weit in der Verantwortung, unsere Kulturlandschaft zu schützen. Mit dem Projekt möchten wir einen Teil dazu beitragen und einen Anstoß geben, mitzumachen und gemeinsam unsere Schöpfung zu bewahren. Ich selbst lege seit 10 Jahren Blühstreifen an und habe jedes Jahr aufs Neue große Freude daran“, erklärt Ortrands Bürgermeister Niko Gebel. Geschmückt werden die Insektenwiesen von selbstgemalten Holztafeln aus der Kita Regenbogen mit der Aufschrift „Ortrand - Heimat für Insekten“.

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren