Landkreis
Lauchhammer Dienstag, 21 September 2021 von Redaktion / Presseinfo

Vestas-Schließung: Stadtspitze von Lauchhammer reagiert mit Bestürzung

Mit Bestürzung hat auch die Stadtspitze von Lauchhammer (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) auf die angekündigte Schließung des Vestas-Werks reagiert. Der amtierende Bürgermeistermeister Jörg Rother zeigte sich in einem ersten Statement auf dem Youtube-Kanal der Stadt Lauchhammer geschockt. 

Zu sehen im Video.

Hintergründe zur Schließung

Gestern hat das Unternehmen Vestas bekannt gegeben, den Produktionsstandort in Lauchhammer Ende 2021 zu schließen. Betroffen sind davon rund 460 Beschäftigte (wie berichtet). Hintergrund seien zu hohe Produktionskosten und zu wenig Absatz. Bereits 2019 hatte das Unternehmen schon einmal mehr als die Hälfte der Belegschaft entlassen. 

Wirtschaftsminister: Kontakt zur Geschäftsführung in Dänemark aufgenommen 

Wirtschaftsminister Jörg Steinbach zeigte sich ebenso geschockt von der gestrigen Nachricht und hat nach eigenen Aussagen sofort Kontakt zur Geschäftsführung in Dänemark aufgenommen. Demnach will er so schnell wie möglich mit den Vestasvertretern über diese Entscheidung sprechen. Ob es dabei noch einen Funken Hoffnung gibt, ist aktuell unklar. Die Gewerkschaft IGBCE fordert im Zuge dessen, dass die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an anderen Standorten in Deutschland eingesetzt werden. 

Bereits seit 1986 ist Vestas im deutschen Markt tätig und hat bis heute mehr als 8.100 Windenergieanlagen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 15 GW installiert. Im Jahr 2002 galt die Ansiedlung von Vestas in Lauchhammer als großer Erfolg in der Braunkohle-Region. Vestas als Leuchtturm in Lauchhammer galt als einer der wichtigsten Arbeitsgeber in die umliegenden Region. Insgesamt schließt der dänische Windkraftanlagenhersteller drei Werke in Europa. Betroffen sind ebenso die Werke in Viveiro in Spanien mit 115 Beschäftigten und in Esbjerg in Dänemark mit 75 Mitarbeitern. 

Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier und Sprecherin der Lausitzrunde reagiert mit Entsetzung

Am Rande einer Kooperationsvereinbarung zwischen Spremberg, dem Industriepark Schwarze Pumpe und der BTU hat sich Sprembergs Bürgermeisterin und Sprecherin der Lausitzrunde ebenfalls kurz zu den Ewartungen an eine künftige Bundesregierung im Strukturwandel sowie zur Vestas-Schließung geäußert.

 

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. 

Das könnte Sie auch interessieren