Landkreis
Altdöbern Mittwoch, 20 Dezember 2017 von Redaktion

Treffen mit Bürgermeistern und Amtsdirektoren des OSL-Kreises

Treffen mit Bürgermeistern und Amtsdirektoren des OSL-Kreises

Das Schlossensemble Altdöbern und die angrenzende Orangerie bildeten am vergangenen Freitag (15.12.2017) die Kulisse für die letzte Informationsberatung des Landrates mit den Bürgermeistern und Amtsdirektoren der elf Kommunen des Landkreises in diesem Jahr. Nicht ohne Grund war die Wahl auf Altdöbern gefallen.

So galt es unter anderem, den langjährigen Altdöberner Amtsdirektor Detlef Höhl in angemessener Art und Weise zu verabschieden. Dieser zeigte sich erfreut über die freundlichen und wertschätzenden Worte von Landrat Siegurd Heinze, die dieser im Namen aller Anwesenden zu Beginn der Beratung aussprach. Neben einem Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit richtete der Verwaltungschef Wünsche für den neuen, bevorstehenden Lebensabschnitt an den scheidenden Amtsinhaber und überreichte eine Torte, die den nach 16 Jahren Amtszeit sicherlich nicht leichten Abschied ein wenig versüßen sollte.

Aus gegebenem Anlass stand auch das Schloss Altdöbern selbst im Fokus der Beratung. Hier führte ab elf Uhr ein Vertreter der Brandenburgischen Schlösser GmbH durch das Objekt und gab Einblicke in die Geschichte und die beeindruckenden Sanierungsfortschritte der letzten zwei Jahrzehnte. Während des Rundgangs gab es zudem einen kurzen Austausch der Positionen im Hinblick auf die Spekulationen rund um einen bevorstehenden Verkauf der Schlösser Altdöbern und Großkmehlen durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Landrat Heinze machte dabei wie bereits gegenüber Ministerin Münch erneut deutlich, dass die Zukunft der Schlösser in Altdöbern und Großkmehlen nicht ins Ungewisse geraten darf. Hier hoffe man darauf, in laufende Gespräche einbezogen zu werden, um im Sinne von Erhalt und Nachnutzung der Denkmäler eine tragbare und langfristige Lösung zu erarbeiten. Eine Antwort auf die Bitte nach einem Gesprächstermin zu Beginn des kommenden Jahres stehe seitens des Ministeriums jedoch noch aus.

Neben Altdöbern umfasste die Tagesordnung der vierten Informationsberatung mit den Hauptverwaltungsbeamten eine Präsentation neuer Angebote des Niederlausitzer Studieninstituts durch Studienleiter Lars Gölz, eine Auswertung des Sturmtiefs Xavier durch den Leiter und stellvertretenden Leiter der Leitstelle Lausitz, Ingolf Zellmann und André Dreßler, sowie einen Sachstandsbericht zur Afrikanischen Schweinepest. Letzterer vorgetragen durch Vertreter des Veterinäramtes der Kreisverwaltung. 

 

Fotos: Landkreis OSL

pm/red

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren