Landkreis
Oberspreewald-Lausitz Dienstag, 11 Mai 2021 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Vetschau: Betrüger riefen am Montag bei einer Frau aus Vetschau an und gaben sich als Polizisten aus. In ihrer Betrugsgeschichte gaben sie vor, dass der Sohn der Angerufenen einen Verkehrsunfall verursacht habe und nun eine Kaution von 6.000 Euro hinterlegt werden müsse. Die angerufene Frau reagierte richtig und informierte die echte Polizei über den versuchten Betrug. Die Polizei gibt deshalb auch zum wiederholten Mal die folgenden Hinweise: In keinem Fall werden sich Staatsanwälte, Gerichte oder die Polizei telefonisch oder persönlich an Sie wenden, um Bargeld oder gar Wertgegenstände, Schmuck oder Edelmetalle zur Abdeckung offenstehender Verfahren entgegenzunehmen. Kautionen in Form von Bargeld gibt es im deutschen Rechtssystem nicht. Vielmehr geht jeder Forderung ein Schriftwechsel voraus und Sie haben stets die Gelegenheit, sich die Legitimation eines Behördenvertreters von dessen Dienststelle bestätigen zu lassen. Hinweise zu aktuelle Betrugsphänomenen und Tipps, wie sie sich schützen können finden sich auch auf der Internetseite der Polizei des Landes Brandenburg unter https://polizei.brandenburg.de/seite/aktuelle-betrugsphaenomene-im-land-brand/641821.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Vetschau: Bei einem Vorfahrtunfall kollidierten Montagmittag zwischen Göritz und Boblitz ein Motorrad SUZUKI und PKW VW. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Die Schäden an den beiden Fahrzeugen belaufen sich auf rund 2.500 Euro.

Mlode: Am späten Montagnachmittag stieß auf der Apfelallee ein Traktor seitlich gegen einen dort abgestellten PKW FORD. Verletzt wurde dabei niemand, allerdings entstanden Sachschäden von knapp 10.000 Euro. Der Unfallverursacher hatte zunächst den Unfallort verlassen und konnte erst im Rahmen der Ermittlungen ausfindig gemacht werden. Daher wurde auch eine Anzeige wegen einer Unfallflucht aufgenommen.

Calau: Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss stoppten Polizeibeamte am Dienstagmorgen gegen 08:00 Uhr eine Autofahrerin mit ihrem PKW VW auf der Otto-Nuschke-Straße. Ein Drogentest bei der 23-Jährigen zeigte eine positive Reaktion auf Amphetamine. Zur Sicherung von Beweisen wurde daher eine Blutprobe veranlasst und der Frau die Weiterfahrt untersagt. Zusätzlich stellen die Polizisten bei ihr ein Cliptütchen mit einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz, vermutlich Crystal, fest und sicher.

Neupetershain: Bei Neupetershain querte am Dienstagmorgen gegen 08:30 Uhr ein Wildschwein die Landstraße 522 und lief in ein Auto. Entgegen erster Vermutungen blieb die Fahrerin unverletzt.  Um das tote Wildschwein kümmerte sich der zuständige Jagdpächter. Am nicht mehr fahrbereiten Auto entstanden Schäden von rund 3.000 Euro.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren