Niederlausitz Montag, 29 Juli 2019 von Redaktion

Warnung vor schweren Gewittern und Unwetter in der Lausitz

Warnung vor schweren Gewittern und Unwetter in der Lausitz

Nach der anhaltenden Hitze warnt der deutsche Wetterdienst vor Gewittern und Uwettern in Südbrandenburg. Im Laufe des Vormittags entwickeln sich zunächst nur einzelne Schauer und Gewitter, am Nachmittag und Abend treten diese dann häufiger auf. Aufgrund ihrer langsamen Verlagerungsgeschwindigkeit kann es dabei kleinräumig zu heftigem Starkregen bis 35 Liter pro Quadratmeter (l/qm) in kurzer Zeit kommen. Vereinzelt und lokal eng begrenzt ist auch extrem heftiger Starkregen über 40 l/qm in kurzer Zeit wahrscheinlich. Zudem können die Gewitter von Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) sowie mittelgroßem Hagel (um 2 cm) oder Hagelansammlungen begleitet sein. Die Unwettergefahr hält bis in die Nacht zum Dienstag an und schwächt sich im Laufe der Nacht nur langsam ab. Die Warnungen gelten für Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße, Dahme-Spreewald und Cottbus.

Von derzeit bis zu 33 Grad Celsius in der Region kühlt sich die Luft am Dienstag auf etwa 28 Grad ab, Mittwoch werden bis zu 27 und Donnerstag 26 Grad erwartet.

Der deutsche Wetterdienst weißt darauf hin, dass es Hinweise auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential sind. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen treten typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote