Niederlausitz Freitag, 29 März 2019 von Redaktion

Südbrandenburger Junghandwerker schweißen um vordere Plätze

Südbrandenburger Junghandwerker schweißen um vordere Plätze

18 Nachwuchshandwerker sind bei „Jugend schweißt“ im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Cottbus (HWK) gegeneinander angetreten. Beim DVS-Bezirkswettbewerb ging es heiß her.

Dabei standen verschiedene Schweißverfahren auf dem Prüfstand. Gesamtsieger mit 97,6 Punkten wurde Markus Herfurth (links im Bild) von der Wärme + Wasser GmbH Schlieben. Er war auch der Beste im Gasschweißen.

Beim Wolfram-Inertgas-Schweißen setzte sich William Reichenstein (2.v.l.) von KIS Kraftwerk Instandhaltung Jänschwalde durch. Paul Giebe vom TÜV (3.v.l.) belegte Platz eins im Metall-Aktivgas-Schweißen. Beim klassischen Elektroden-Schweißen war Jonas Lodig von der Entwicklungsgesellschaft Energiepark Lausitz GmbH Finsterwalde die Nummer eins.

pm/red

Foto: HWK Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote