Niederlausitz Donnerstag, 24 Januar 2019 von Redaktion

Beste Handwerkergesellen in Cottbus ausgezeichnet

Beste Handwerkergesellen in Cottbus ausgezeichnet

Die Handwerkskammer Cottbus hat am Dienstagnachmittag die besten Junghandwerker aus Südbrandenburg geehrt. Sie erzielten nach drei- bzw. dreieinhalbjähriger Ausbildung beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks Top-Ergebnisse. Elf von ihnen wurden Landessieger. Den größten Erfolg erzielte die Senftenbergerin Annika Fuder (Foto 4. v. l.). Mit einem selbstgefertigten Brillenmodell im Stil der Sixties wurde sie Deutschlands zweitbeste Augenoptikerin. Der Landtagsabgeordnete Matthias Loehr (DIE LINKE) überreichte im Meistersaal der Handwerkskammer die Urkunden.

Nach drei- bzw. dreieinhalbjähriger Ausbildung haben 21 Nachwuchshandwerker den besten Abschluss in ihrem jeweiligen Beruf erlangt. Elf von ihnen erreichten zudem die Siegerstufe auf Landesebene und qualifizierten sich damit auch für den Bundeswettbewerb. Den größten Erfolg erzielte die Senftenbergerin Annika Fuder. Mit einem selbstgefertigten Brillenmodell im Stil der Sixties wurde sie Deutschlands zweitbeste Augenoptikerin. Gemeinsam mit den anderen Kammer- und Landessiegern wurden sie von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) ausgezeichnet. Die Festrede zur Auszeichnungsveranstaltung hält Matthias Löhr, Landtagsabgeordneter und Wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion. 

Für Annika Fuder war nach dem Abitur schnell klar, dass es kein Studium sondern eine handwerkliche Ausbildung sein soll. Ihre Wahl fiel auf den Beruf des Augenoptikers beim Unternehmen Fielmann in ihrer Heimatstadt Senftenberg. Nach drei Jahren Ausbildungszeit schwärmt ihre Ausbilderin, Augenoptikermeisterin Claudia Paape: "Annika ist ausgesprochen kreativ, ehrgeizig und außergewöhnlich in ihrer Umsetzung. Sie sucht immer nach Möglichkeiten, noch besser zu werden." Diese Talente konnte Annika Fuder beim Bundeswettbewerb unter Beweis stellen. Die Aufgabe: Entwurf, Skizze und Umsetzung einer Brillenfassung mit höchstem Tragekomfort und einem Look, wie er in den 1960er Jahren beliebt war. Zwölf Stunden hatte Annika Fuder Zeit, um sich darauf einzulassen. "Wir durften keine Medien nutzen und ich musste mich darauf verlassen, was ich über diese Zeit weiß. Eine komplette Brille inklusive Bügel anzufertigen, ist eigentlich nicht Bestandteil der Ausbildung, sodass die Herausforderung umso größer war. Am Ende sah eine Brille schöner aus als die andere und ich war sehr glücklich, dass ich mit meinem Exemplar den zweiten Platz erreicht habe", schildert die junge Augenoptikerin.

 

Liste der ausgezeichneten Junghandwerker:

 

Ergebnis Vorname Name Ort Beruf Ausbildungsbetrieb
Kammersieger Steven Rzepka Heideblick Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Curdas GmbH & Co. KG
Kammersieger Toni Quittel Schipkau Automobilkaufmann Autohaus Kühne GmbH
Kammersiegerin Anette Schubert Spremberg Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk; Schwerpunkt Bäckerei Bäckerei Peter und Cornelia Dreißig KG
Kammersieger Gesine Bielefeldt Cottbus Friseurin Katharina During
Kammersieger Max Schmidt Neupetershain Kraftfahrzeugmechatroniker Autohaus Schulze GmbH
Kammersieger Michael Döring Heideblick Land- und Baumaschinenmechatroniker Technische Werkstätten Langengrassau GmbH 
Kammersieger Dennis Drechsler Teichland Maurer Derdulla Bau GmbH
Kammersieger Maximilian Stein Doberlug Kirchhain Metallbauer Lausitzer Edelstahltechnik GmbH
Kammersiegerin Nancy Pfeifer Gablenz Zahntechnikerin Dentallabor Ramona Wierick
Kammersieger Maximilian Viehweger Finsterwalde Zimmerer GbR Frank Herrmann und Stephan Herrmann
Landessieger Tobias Zickler Großräschen Elektroniker, FR Informations- und Telekommunikationstechnik ISIMKO GmbH
Landessieger Martin Kunze Schönborn Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik Fröschke Elektromotoren GmbH
Landessiegerin Sarah Richter Vetschau/Spreewald Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Fleischerei Fleischerei Per Kadach
Landessiegerin Laura Stahn Cottbus Kauffrau für Büromanagement Autohaus Schulze GmbH
Landessiegerin Katharina Stüwe Uebigau-Wahrenbrück Kosmetikerin Kosmetiksalon Katrin Röhnert
Landessiegerin Jasmin Halangk Forst (Lausitz) Maßschneiderin Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt/Oder - Staatstheater Cottbus
Landessieger Jean-Jacques Grasse Berlin Parkettleger PDZ Verlegung und Montage GmbH
Landessieger Robin Burkel Forst (Lausitz) Gebäudereiniger HECTAS  Gebäudereinigungsservice GmbH
2. Bundessiegerin Annika Lena Fuder Senftenberg Augenoptiker Fielmann AG & Co. oHG Niederlassung Senftenberg

 

Wettbewerb mit Tradition

Den Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks gibt es bereits seit 1951. Seitdem treten junge Handwerker aus ganz Deutschland gegeneinander an, um den besten Gesellen eines Jahrgangs in rund 120 Berufen zu ermitteln.

Bild: Alle Ausgezeichneten Junghandwerker der Handwerkskammer Cottbus; Foto Goethe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote