Landkreis
Niederlausitz Dienstag, 27 Oktober 2015 von Redaktion

Lausitzer Existenzgründer. MeinSeenland - Touristik ankurbeln

Lausitzer Existenzgründer. MeinSeenland - Touristik ankurbeln

Die Geschäftsidee besteht darin, ein zeitgemäßes und nutzerfreundliches Kartenmodell einzuführen, welches das länderübergreifende Lausitzer Seenland nach außen und innen gut erkennbar gestaltet und die Angebote optimal auslastet. Diese käuflich zu erwerbende „Seenland.Karte“ gewährleistet bei Besitz einen vergünstigten Eintritt in verschiedene Institutionen und Rabattleistungen bei Freizeitanbietern. Grundlage war die im letzten Jahr durchgeführte „Machbarkeitsstudie zur Einführung einer touristischen Rabattkarte im Lausitzer Seenland“ im Rahmen der Masterarbeit von Anne Heidemüller an der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald. In Planung befindet sich die Konzeption eines vergleichbaren Kaufkarten-Modells für die einheimische Bevölkerung, um nicht den Eindruck einer "Zweiklassengesellschaft" zu erwecken. 

Die Gründer

Für die Umsetzung der Projektidee haben sich Michael Freudenberg und Philipp Rother mit fundierten Geschäftsmodellwissen, Marketingkenntnissen und technischem Know-How sowie M. Sc. Anne Heidemüller mit Expertise für die Tourismuswirtschaft und Regionalentwicklung zusammengeschlossen, um sich den kommenden Herausforderungen als Team zu stellen.  

Die Umsetzung

Seit Juli dieses Jahres ist die „Seenland.Karte“ auf dem Markt und durchläuft eine Art Testphase, um die Qualität stetig zu optimieren, den Erfolg des Kartenmodells richtig einschätzen zu können und den Umfang des Angebotes sukzessiv ausbauen zu können. Mit Hilfe von Feedbackbögen für Gäste und Rabattpartner wollen wir Zufriedenheit in allen Bereichen schaffen. Für das Einführungsjahr 2015 werden deshalb auch vergünstigte Kartenpreise angeboten.   

Die Perspektive

Die Gästekarte trägt zur Erhöhung des Ausstrahlungseffekts für das Lausitzer Seenland bei. Durch sie wird eine zusätzliche Wertschöpfung in der Region erzielt und die Übernachtungszahlen gesteigert. Darüber hinaus ergeben sich für das Innenmarketing wertvolle Vorteile. Dieses Projekt lässt Anbieternetzwerke und Kooperationen entstehen, welche es sonst unter Umständen nie gegeben hätte. Die „Seenland.Karte“ soll ebenfalls dazu beitragen, die Region zu stärken, die durch den demografischen Wandel herausgefordert wird. Ziel ist es, die Karte als regionales Instrument zu etablieren.

MeinSeenland ist nominiert für den Lausitzer Existenzgründerpreis im Bereich "Bestes Unternehmenskonzept 2015". Die Entscheidung zum LEX 2015 fällt am Abend des 28.10.2015 auf der zuseExpo, der ersten ostdeutschen IT-Fachmesse in Hoyerswerda.

Quelle: WiL

Foto: Andreas Franke

Das könnte Sie auch interessieren