Nachbarn Mittwoch, 04 September 2019 von Redaktion

Auf Tour durch das älteste Gebäude Hoyerswerdas

Auf Tour durch das älteste Gebäude Hoyerswerdas

Zum Tag des offenen Denkmals öffnet das Schloss Hoyerswerda seine schwere Holztür für eine kostenfreie Sonderführung. Am kommenden Sonntag, 8. September 2019, können Besucher um 10 Uhr mit Schlossleiterin Kerstin Noack durch das älteste Gebäude der Stadt streifen. Auf dem Rundgang erfahren Gäste Spannendes zur ereignisreichen Geschichte des Hauses, das einst als Wasserburg entstand und im Laufe der Zeit unter seinen wechselnden Besitzern seine Gestalt und Funktion wandelte. Auf dem Streifzug durch das Haus wird Kerstin Noack ihren Zuhörern auch einen Einblick geben, welche Herausforderungen ein so altes Gemäuer mit sich bringt und wie aufwendig das Schloss erst von 2016 bis 2018 im Einklang mit dem Denkmalschutz saniert wurde.

„In seiner wechselvollen Geschichte hat auch das Schloss Hoyerswerda so manchen Umbruch erlebt. Das passt zum Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmals“, sagt Kerstin Noack. Der Tag des offenen Denkmals ist ein bundesweiter Aktionstag, der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“.

Das könnte Sie auch interessieren