Landkreis
Sonnewalde Dienstag, 14 September 2021 von Redaktion / Presseinfo

Nach Körperverletzung in Sonnewalde: Haftbefehl gegen 46-Jährigen erlassen

Nach Körperverletzung in Sonnewalde: Haftbefehl gegen 46-Jährigen erlassen

Nachdem ein Mann in Sonnewalde am vergangenen Donnerstag einen 78-Jährigen mann grundlos geschlagen hatte, ist jetzt Haftbefehl gegen den 46-Jähriger Tatverdächtigen erlassen worden. Wie die Polizei mitteilte, war er schon mehrmals in Erscheinung getreten.

Die Polizei teilte dazu mit:

Im Anschluss an die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei zu der Körperverletzung am letzten Donnerstag in Sonnewalde stellte die Staatsanwaltschaft Cottbus Haftantrag gegen 46-jährigen Beschuldigten. Ein Richter am zuständigen Amtsgericht in Bad Liebenwerda erließ daraufhin einen Haftbefehl gegen den Mann. Er befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt.

Ausgangsmeldung vom 10.09.2021: 78-Jähriger misshandelt, Sonnewalde, (EE)

Ein 78-Jähriger wurde am Donnerstagabend in der Finsterwalder Straße gegen 21:00 Uhr grundlos, von einem der Polizei bereits wegen derartiger Delikte bekannten 46-Jährigen geschlagen. Kurze Zeit später konnte der Beschuldigte festgestellt und festgenommen werden. Er wurde in polizeiliches Gewahrsam genommen. Weitere Ermittlungen führen Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft. 

Weitere Polizeimeldungen aus dem Elbe-Elster

Herzberg:  Nach einer Unachtsamkeit stieß der Fahrer eines LKW am Montag gegen 18:00 Uhr im Ortsteil Mahdel gegen eine Telefonleitung. Gerissen ist die Leitung dabei nicht, allerdings wird ein Techniker am Dienstag diese neu spannen müssen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Finsterwalde: Montagmittag wurde der Polizei ein Verkehrsunfall in der Bayernstraße gemeldet. Dort hatte zuvor ein bislang unbekanntes Auto einen geparkten PKW RENAULT beschädigt und im Anschluss den Unfallort verlassen. Die Polizei sicherte am Ort des Geschehens Spuren und leitete weiterführenden Ermittlungen wegen der Unfallflucht ein. Die Schäden an dem Auto wurden mit rund 1.000 Euro angegeben. Gegen 16:00 Uhr stießen zudem in der Straße Am Holländer beim Parken ein MERCEDES-Transporter und ein PKW SEAT zusammen. Schaden hier – rund 2.000 Euro.

Falkenberg:  Montagnachmittag war die Uebigauer Straße für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. Ein mit Mais beladener Anhänger, der von einem Traktor gezogen wurde, war auf Höhe der Heinrich-Zille-Straße aus bislang unbekannter Ursache umgekippt. Gegen 17:30 Uhr waren die Bergungsarbeiten beendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Kraupa: Der Fahrer eines PKW VW vergaß am Montag gegen 15:45 Uhr, sein Auto beim Abstellen auf der Elsterwerdaer Straße gegen das Wegrollen zu sichern. Der Golf setzte sich daraufhin selbstständig in Bewegung und rollte gegen einen Bus. Verletzt wurde dabei niemand. Die Sachschäden belaufen sich auf rund 1.000 Euro.

Massen: Von einer Baustelle an der Otto-Hahn-Straße wurde in der Nacht zum Dienstag ein Minibagger gestohlen. Der Firma entstand so ein Schaden von über 10.000 Euro. Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen ein.

Red. / Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren