Landkreis
Finsterwalde Montag, 14 Juni 2021 von Redaktion / Presseinfo

Schwerer Fahrradunfall in Finsterwalde

Schwerer Fahrradunfall in Finsterwalde

Bereits am Freitag ist eine 56-jährige Fahrradfahrerin in Finsterwalde gestürzt. Das gab die Polizei heute bekannt. Die Frau zog sich schwere Verletzungen zu und musste anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. 

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Finsterwalde: Bereits am Freitag touchierte eine 56-jährige Fahrradfahrerin gegen 18:30 Uhr in der Kirchhainer Straße die Bordsteinkante und stürzte. Rettungskräfte brachten die Frau anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen und auch eine beweissichernde Blutprobe realisiert wurde. Ein Atemalkoholtest ergab zuvor einen Wert von 2,56 Promille. Zum Unfallhergang ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster: 

Finsterwalde: Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntag gegen 14:00 Uhr in die Grubenstraße gerufen. Dort wurden Bewohner auf einen aktiven Rauchwarnmelder aufmerksam und hatten Alarm geschlagen. Nachdem sich die Feuerwehr Zutritt in die Wohnung des 25-jährigen Mannes verschafft hatten, fanden sie sehr schnell im unsachgemäßen Betreiben eines Backofens die Ursache des Qualmes. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro.

Elsterwerda: Einbrecher drangen vermutlich in der Nacht zum Sonntag gewaltsam in einen Imbiss in der Hauptstraße ein und entwendeten nach ersten Ermittlungen das Wechselgeld. Beim gewaltsamen Betreten eines Geschäftes in der Ludwig-Jahn-Straße löste die Alarmanlage aus, so dass die Einbrecher ohne Beute die Flucht ergriffen. Kriminaltechniker konnten an den Tatorten Spuren sichern. Die Gesamtschadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren