Landkreis
Finsterwalde Donnerstag, 10 Juni 2021 von Redaktion / Presseinfo

Nach Fahrradunfall in Finsterwalde: Polizei sucht nach Hinweisen

Nach Fahrradunfall in Finsterwalde: Polizei sucht nach Hinweisen

Nachdem am Dienstag ein 80-jähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall in Finsterwalde verletzt wurde, sucht die Polizei jetzt nach Hinweisen (wie berichtet). Der Radfahrer wurde von einem Auto erfasst, stürzte und musste anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Zeugenaussagen nimmt die Finsterwalder Polizei entgegen. 

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Finsterwalde: Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und zur Klärung des schweren Verkehrsunfalls vom Dienstagmittag in der Straße der Jugend geben können. Dabei wurde ein Fahrradfahrer von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Bitte melden Sie sich bei der Polizei in Finsterwalde unter der Rufnummer 03531-7810 oder nutzen Sie das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Ausgangsmeldung vom 09.06.2021:

Finsterwalde: Rettungskräfte und Polizei wurden am Dienstagmittag kurz nach 12:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in die Straße der Jugend gerufen. An der Einmündung zur Tuchmacherstraße war ein RENAULT-Kleinwagen mit einem Fahrradfahrer zusammengestoßen, der daraufhin stürzte. Der 80-jährige Mann trug dabei schwere Verletzungen davon, die eine medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Zur Klärung des genauen Unfallherganges kam ein Gutachter der DEKRA zum Einsatz. Zur Höhe des Sachschadens liegen bislang keine Informationen vor. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern bis zur Stunde an.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster: 

Siehe auch: Zeugen gesucht: Firmentransporter von Paketzusteller in Finsterwalde geklaut (hier klicken)

Schönborn: Nach einem Fehler bei einem Rangiermanöver auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße kollidierte am frühen Mittwochnachmittag ein LKW mit einem Pfeiler. Die Höhe des Gesamtsachschadens wurde auf 5.000 Euro geschätzt.

Elsterwerda: Aus dem Nebengelass eines Grundstückes im Lindenweg stahlen unbekannte Täter am Mittwoch ein Trekkingrad sowie ein E-Bike. Entsprechende Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

Kölsa, Wainsdorf, Staupitz: Nach dem Nichtbeachten des Nachfolgeverkehrs kollidierten am Mittwochnachmittag gegen 17:00 Uhr in der Flugplatzstraße in Kölsa zwei PKW VW. Fast zeitgleich stießen in der Hauptstraße in Wainsdorf ein VW und ein Kleintransporter bei einem Auffahrunfall zusammen. Gegen 18:00 Uhr musste ein VW auf einer Landstraße zwischen Staupitz und Gorden einem Fahrzeug aus dem Gegenverkehr ausweichen und touchierte daraufhin mit einer Leitplanke. Das Verursacherfahrzeug flüchtete. Gegen den unbekannten Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Höhe der Sachschäden belaufen sich auf rund 5.000 und 11.000 Euro.

Uebigau, Finsterwalde: In der Doberluger Straße in Uebigau ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 07:15 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei erfasste ein PKW VW eine 82 Jahre alte Fahrradfahrerin. Rettungskräfte brachten die verletzte Rentnerin anschließend in ein Krankenhaus. Gegen 08:20 Uhr übersah eine MITSUBISHI-Fahrerin in der Brandenburger Straße in Finsterwalde einen 84-jährigen Motorroller fahrenden Rentner und stieß mit ihm zusammen. Der Mann erlitt augenscheinlich leichte Verletzungen und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die jeweiligen Sachschäden betragen mehrere tausend Euro.

Krauschütz: Am Donnerstag wurde der Polizei ein Einbruch in ein im Umbau befindliches Bürogebäude im Eichenweg zur Anzeige gebracht. Unbekannte hatten sich dort gewaltsamen Zutritt verschafft und nach ersten Ermittlungen ein etwa 50 Meter langes Kupferkabel gestohlen. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund 2.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren