Landkreis
Finsterwalde Montag, 31 Mai 2021 von Redaktion / Presseinfo

Schwimmhalle in Finsterwalde beschmiert

Schwimmhalle in Finsterwalde beschmiert

Unbekannte haben am Wochenende in Finsterwalde die Schwimmhalle beschmiert. Laut Angaben der Polizei wurde die Fassade mit einem Slogan in einer schwarzen Farbe besprüht. Der Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro. 

DIe Polizei teilte weiter dazu mit: 

Finsterwalde: Unbekannte Täter besprühten am Wochenende die Fassade der Schwimmhalle in der Brunnenstraße mit einem Slogan in schwarzer Farbe. Die Höhe des Sachschadens wurde auf etwa 500 Euro geschätzt.  

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster: 

Finsterwalde, Schacksdorf: Ein 25-jähriger Autofahrer wurde am Sonntag gegen 14:00 Uhr im Langen Damm in Finsterwalde durch Polizeibeamte kontrolliert. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Zur Sicherung von Beweisen wurde in einem Krankenhaus eine beweissichernde Blutprobe durchgeführt. Gegen 19:00 Uhr reagierte ein Drogentest bei der Kontrolle eines 19 Jahre alten Autofahrers bei Schacksdorf positiv auf den Konsum von Cannabis. Im Fahrzeug des Mannes konnten mehrere szenetypischen Clip-Tütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen sowie eine Schreckschusspistole aufgefunden und sichergestellt werden. Im Anschluss erfolgte in einem Krankenhaus eine beweissichernde Blutprobe. Ein 19-jähriger Beifahrer konnte sich nicht ausweisen, so dass er zur Identitätsfeststellung mit in die Inspektion Elbe-Elster genommen wurde.  

Massen: Am Sonntag gegen 21:15 Uhr sollte in der Ortslage von Massen die 50-jährige Fahrerin eines PKW kontrolliert werden. Als sie die Beamten bemerkte, fuhr sie direkt auf den Funkwagen zu. Nur durch ein Ausweichen konnte ein Zusammenstoß vermieden werden. Kurze Zeit später konnte das Fahrzeug der Flüchtigen gestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille, des Weiteren konnte sie keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. Bei den folgenden polizeilichen Maßnahmen kam es zu Widerstandshandlungen der Frau, so dass sie fixiert werden musste. Gegen die bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Cottbuserin ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand sowie Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis.

Falkenberg: Am Sonntag wurde bei der Polizei der Einbruch in eine gewerbliche Einrichtung in der Heinrich-Zille-Straße angezeigt. Unbekannte hatten sich dort gewaltsam Zutritt verschafft und die Räume nach Wertgegenständen durchwühlt. Eine erste Schadensbilanz geht von etwa 1.500 Euro aus.

Falkenberg: Am Montagvormittag wurde die Polizei in eine Gartensparte in die Köppes Gasse gerufen. Dort hatten Unbekannte vermutlich in der Nacht zum Montag bei gut einem halben Dutzend Gartenumfriedungen Löcher in die Zaunfelder geschnitten oder diese komplett entwendet. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro.

Lichterfeld: Am zurückliegenden Wochenende beschädigten Unbekannte eine Zufahrtschranke in der Bergheider Straße und verursachten so einen Schaden von zirka 4.000 Euro.

Elsterwerda: In der Burgstraße beschädigte am Montag gegen 11:00 Uhr ein LKW bei einem fehlerhaften Fahrmanöver eine Laterne sowie ein Straßenschild. Der Schaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt.

EE: Am Sonntagabend gegen 20:45 Uhr erfasste ein PKW VW bei Dübrichen einen Fuchs sowie ein CHEVROLET bei Bernsdorf ein Reh. Die Autos blieben mit Schäden von jeweils rund 1.000 Euro weiterhin fahrtüchtig. Reineke verendete, das Reh konnte flüchten.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren