Landkreis
Lübben (Spreewald) Sonntag, 02 Dezember 2012 von Benjamin Andriske

Glücklos gegen Senftenberg. Grün-Weiß Lübben verliert gegen Glückauf Brieske/ Senftenberg 1:4

Glücklos gegen Senftenberg. Grün-Weiß Lübben verliert gegen Glückauf Brieske/ Senftenberg 1:4

Die Gäste aus Lübben begannen mit gutem pressing und erspielten sich viele Tormöglichkeiten. Bereits in der 13.min gelang dem Capitän Steffen Schumann das 1:0. Offensichtlich war hier Lübben nicht Chancenlos und in der Lage dieses Spiel zu gewinnen. Doch jetzt kam es zu einer zweifelhaften Entscheidung des Schiedsrichters der nämlich Elfmeter gab. Ein Senftenberger Spieler rutschte im Strafraum aus und der Schiedsrichter will ein Foul gesehen haben, Gordon Pohle hat wohl den Spieler beim rutschen noch berührt .
Es stand jetzt 1:1 durch den getretenen Strafstoß von Georg Hübner.
Spielerisch tat sich Senftenberg schwer, fand nicht ins Spiel, erarbeitete sich kaum Möglichkeiten und spielte eher rustikal.
Grün -Weiß Lübben stand gut und es kam immer wieder zu Strafraumszenen die leider nicht verwertet werden konnten. In der 42.min kam es erneut zu einer Strafstoßentscheidung gegen die Lübbener . Wieder eine fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichtergespannes um Sven Kotte. Es trat wieder Georg Hübner und traf erneut zum 2:1 , Halbzeitstand!
In Halbzeit zwei zeigte sich Lübben wenig beeindruckt und spielte weiterhin offensiv und setzte den Gegner immer wieder unter Druck. Jedoch spielte Lübben immer wieder hohe Bälle die zu oft vom Gegner erobert werden konnten auch die Hereingaben sind oft zu ungenau und es fehlte eben auch das Quäntchen Glück, was man haben muss. Lübben hatte dennoch immer wieder gute Chancen wie zum Beispiel durch Gordon Pohle der beinahe den Ausgleich erzielte , doch der Ball ging einmal an die Latte und ein anderes mal verfehlte er nur um Haaresbreite das Tor. Lübben setzt alles auf eine Karte und möchte hier angesichts der anschließenden Weihnachtsfeier nicht untergehen, gerät jetzt aber mehrmals in brenzlige Situationen. So gelang wieder Georg Hübner in der 70. min ein Kontertor und er konnte die Führung zum 3:1 ausbauen! Bei Lübben lief in dieser Phase des Spiels nur wenig zusammen. In einer ähnlichen Situation 81. min kam es dann auch noch zum 4:1 , treffer durch Philipp Jautze. Die Gäste aus Lübben hatten viel Kraft investiert und wechselten jetzt noch zweimal, es kam Steven Schiela für Sebastian Rieger und Steven Hoffmann für Ahmed Ayata. In der Schlussphase blieb Lübben jedoch glücklos gegen Senftenberg und es blieb beim 4:1 Endstand.

Die Strafstoßszenen waren clever gemacht von den Senftenbergern und die Lübbener haben sich zu ungeschickt angestellt sagte wohl der Schiedsrichter im nachhinein um sich zu rechtfertigen. Wäre es nicht zu diesen Szenen gekommen hätte Lübben eine echte Chance gehabt als Sieger vom Platz zu gehen. fgn.1
Lübben: Leyer Christian(TW), Staedter Kevin , Rattei Alexander, Scholz Martin, Pohle Gordon, Schumann Steffen, Ayata Ahmet, Jurrack Sebastian, Rieger Sebastian, Becker , Matthes Denny, Knöfel Steffen
Ersatzspieler: Sieber Kevin (ETW), Keutel Oliver,Hoffmann Steven,Nitsch Patrick , Schiela Steven
Schiedsrichter: Sven Kotte ( Dresden)
Assistenten:Andre Schulze, Johann Marks

Das könnte Sie auch interessieren