Fürstlich-Drehna Donnerstag, 25 April 2013 von Lars Hartfelder

Spektakuläre Massenstarts in Fürstlich Drehna - ADAC MX Masters am 27. und 28. April

Spektakuläre Massenstarts in Fürstlich Drehna - ADAC MX Masters am 27. und 28. April

Wenn am Sonntag in Fürstlich Drehna das Startgitter fällt zu den ADAC MX Masters fällt, werden Tausende Zuschauer den Motocross-Piloten an der Strecke zujubeln. Die Fans können sich in diesem Jahr wieder auf ein hochklassiges Teilnehmerfeld freuen. Die beiden deutschen Spitzenfahrer Max Nagl und Marcus Schiffer sind die heißesten Favoriten auf den Tagessieg. Besonders spektakulär verlaufen die Massenstarts, bei denen 40 Crosser gemeinsam auf die erste Kurve zurasen. Insgesamt kämpfen am Rennwochenende 260 Motorsportler aus 26 Nationen um die ersten Wertungspunkte der Saison.
Die Masters-Klasse ist so ausgeglichen besetzt wie noch nie, sodass hochklassige Rennen bis zur letzten Sekunde zu erwarten sind. Ob der Ungare Kornel Nemeth, Sébastien Pourcel aus Frankreich, der Amerikaner Max Anstie oder Filip Neugebauer aus Tschechien – jeder kann den Titel holen. Das Fahrerfeld ist unglaublich ausgeglichen besetzt, spannende Wertungsläufe und heiße Positionskämpfe sind deshalb garantiert. Als krasse Außenseiter geht Toni Wolff vom Gastgeber MSC Fürstlich Drehna an den Start. Die Qualifikation für das Finale der besten 40 Fahrer am Sonntag wäre für ihn schon ein großer Erfolg.
Neben der Masters-Klasse sind auch die Felder der beiden Nachwuchswertungen ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup hervorragend besetzt. Hier zeigen die besten Talente Europas hier Können. Im vergangenen Jahr sahen 9500 Zuschauer die spektakulären Rennen in Fürstlich Drehna.
Die ADAC MX Masters ist die „Champions League“ des Motocross. Die beliebte europäische Serie startet bereits zum achten Mal auf der Traditionsstrecke „Rund um den Mühlenberg“ in die Saison. Die Zuschauer finden in Fürstlich Drehna besonders interessante Bedingungen vor. Sie können den 1,65 Kilometer langen Rundkurs komplett umgehen und die Piloten bei ihren atemberaubenden Sprüngen aus nächster Nähe verfolgen. Das offene und für jedermann zugängliche 5000 Quadratmeter große Fahrerlager bietet zudem Einblicke hinter die Kulissen. Auf der Industriestraße präsentieren die Hersteller ihre Teams.
Das Wochenende beginnt am Samstag um 9 Uhr mit dem freien Training. Ab 13 Uhr stehen die Qualifikationsläufe der drei Wertungsklassen auf dem Programm. Um 16 Uhr gibt es den ersten Massenstart, wenn im Last Chance Race die letzten Piloten für das Hauptrennen ermittelt werden. Am Sonntag beginnen die Piloten um 10 Uhr mit dem Warm-Up. Der Startschuss zum ersten Rennen erfolgt um 11.30 Uhr. Bis ca. 17 Uhr gibt es dann spannende Motocross-Action zu sehen.
Die ADAC MX Masters sind insgesamt mit einem Preisgeld von 230.000 Euro dotiert. Sämtliche Markenhersteller schicken ihre besten Fahrer ins Rennen. Fürstlich Drehna bildet den Saisonauftakt der acht Veranstaltungen umfassenden internationalen Serie.

Zeitplan ADAC MX Masters in Fürstlich Drehna:
Samstag, 27. April:
09.00 Uhr: Freies Training
13.00 Uhr: Qualifikationsläufe
16.00 Uhr: Last Chance Race MX Youngster Cup
16.30 Uhr: Last Chance Race MX Junior Cup
17.00 Uhr: Last Chance Race MX Masters
19.30 Uhr: Race-Party im Festzelt mit Fahrervorstellung
Sonntag, 28. April:
10.00 Uhr: Warm-Up für alle Klassen
11.30 Uhr: 1. Lauf ADAC MX Junior Cup
12.15 Uhr: Autogrammstunde
13.00 Uhr: 1. Lauf MX Youngster Cup
13.50 Uhr: 1. Lauf MX Masters
14.45 Uhr: 2. Lauf Junior Cup
15.30 Uhr: 2. Lauf Youngster Cup
16.20 Uhr: 2. Lauf Masters
17 Uhr: Gesamtsiegerehrung

Das könnte Sie auch interessieren