Lieberose Montag, 22 Februar 2010 von Helmut Fleischhauer

FÖJ und Zivildienst auf den Stiftungsflächen Lieberose - Noch ein Platz frei

FÖJ und Zivildienst auf den Stiftungsflächen Lieberose - Noch ein Platz frei

Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg besetzt ab September einen Platz für Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres bzw. Zivildienstleistende. Interessenten sollten sich bis Ende März bewerben. Einsatzort ist der ehemalige Truppenübungsplatz Lieberose.
In der Natur und für die Natur arbeiten können junge Menschen im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres bzw. Zivildienstes bei der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lieberose besitzt die Stiftung Flächen, die sich langfristig frei von menschlicher Einflussnahme zu Wildnisgebieten entwickeln. Dennoch gibt es hier einiges zu tun. Das Erfassen von Tier- und Pflanzenarten z.B. oder die Betreuung von Wegen. Es finden Einsätze zum Moor- und Seenschutz statt.
Sinnvolles tun für die Natur, die Abwechslung von frischer Luft mit Büroarbeit - wen diese Mischung reizt, der sollte sich jetzt bewerben. Voraussetzung für die Tätigkeit ist ein PKW-Führerschein. Die Ausschreibung eignet sich besonders für Bewerber aus der Region. Interessenten richten ihre Bewerbung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auskunft zu Einsatzort und Tätigkeit gibt es bei der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg unter Tel. 0331-7409324 oder zu Lieberose auch im Internet unter www.stiftung-nlb.de/lieberose. Allgemeine Infos zum Freiwilligen Ökologischen Jahr und zum Zivi-FÖJ hat der Landesjugendring Brandenburg im Internet unter www.ljr-brandenburg.de zusammengestellt.
Stiftung Naturlandschaften Brandenburg
Im Mai 2000 wurde vom Land Brandenburg, der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, dem Naturschutzbund Deutschland (NABU), der Umweltstiftung WWF Deutschland, dem Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung und einer Privatperson die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg gegründet. Ihr Ziel ist es, Wildnisentwicklung auf ihren Flächen zu ermöglichen und diese den Menschen näherzubringen.
Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg besitzt und verwaltet auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lieberose Flächen im Umfang von rund 3.150 ha.
Foto: Moorerfassungen sind ein wichtiger Bestandteil der FÖJ-Tätigkeit
Quelle und © Foto: Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote