Lieberose Freitag, 06 Juli 2018 von Redaktion

Großbrand: Weitere Feuerwehren zur Lieberoser Heide unterwegs

Großbrand: Weitere Feuerwehren zur Lieberoser Heide unterwegs

Der Brand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz in der Lieberoser Heide fordert weiter die Einsatzkräfte der Region. Am Morgen wurden weitere Wehren aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster angefordert, bereits vorher sind auch aus Elbe-Elster Wehren zur Ablösung der Kameraden angerückt.

Insgesamt stehen bis zu 400 Hektar Waldfläche in Flammen, das Feuer konnte in der Nacht teilweise unter Kontrolle gebracht werden, die Löscharbeiten gehen unvermindert weiter, wann der Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden kann, ist noch nicht absehbar. Erschwerend kommt hinzu, dass die Flächen munitionsbelastet sind, daher ist ein Löschen nur aus der Luft und von gesicherten Waldwegen aus möglich. Ein Hubschrauber der Bundeswehr hat den der Bundespolizei ersetzt, um die Arbeiten aus der Luft weiterführen zu können.

Gestern waren Feuerwehrkräfte aus Cottbus, Spree-Neiße und Dahme-Spreewald im Einsatz, diese wurden nun durch Kräfte aus Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz abgelöst. Der Brand brach gegen 14 Uhr aus (Bericht), wie sich das Feuer weiter entwickelt ist nicht vorherzusagen, hohe Temperaturen und Wind können es immer wieder anheizen.

Heute Morgen nachalarmiert wurden:

Lauchhammer West, Großräschen Nord, Brieske, Boblitz, Bad Liebenwerda, Kirchhain, Rückersdorf, Herzberg, Hohenleipisch, Hohenbucko und Einsatzkräfte des Amt Elbe-Elster

Foto: Blaulichtreport Cottbus und Umgebung

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote