Landkreis
Dahme Spreewald Mittwoch, 26 Mai 2021 von Redaktion / Presseinfo

Segelclub Zeuthen erhält 4.000 Euro. Bootshebeanlage wird erneuert

Segelclub Zeuthen erhält 4.000 Euro. Bootshebeanlage wird erneuert

Insgesamt 4.000 Euro gehen nach Zeuthen zum Segelclub. Damit soll die Bootshebeanlage erneuert werden. Die Lottomittel wurden vom Brandenburger Infrastrukturministerium bereitgestellt.  Insgesamt kostet das Bauvorhaben über 12.000 Euro, 8.140 Euro trägt der Verein selbst. 

Das Brandenburger Infrastrukturministerium teilte dazu mit: 

Infrastrukturminister Guido Beermann hat heute in Zeuthen Lottomittel für die Erneuerung der Bootshebeanlage des Segelclubs Zeuthen übergeben. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung stellt 4.000 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg zur Verfügung.

Guido Beermann: „Der gemeinnützige Segelsportverein in Zeuthen kümmert sich vor allem um die Förderung des Kinder- und Jugendsports. Ich begrüße dieses überwiegend ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Segelclubs. Wir wollen mit Lottomitteln vor allem Projekte fördern, die nicht in den üblichen Förderprogrammen berücksichtigt werden können, jedoch von Bedeutung für die Menschen vor Ort sind. Wir unterstützen den Verein bei der Errichtung einer neuen Bootshebeanlage, damit die Kinder und Jugendlichen ihre Boote sicher ins und aus dem Wasser bekommen.“

Bei dem Segelclub Zeuthen e.V. handelt es sich um einen gemeinnützigen Segelsportverein in der Gemeinde Zeuthen, im Landkreis Dahme-Spreewald. Der Verein trägt mit großem ehrenamtlichen Engagement zum sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinde Zeuthen bei. Bei der Vereinsarbeit steht insbesondere die Förderung des Kinder- und Jugendsportes im Mittelpunkt. Besonders hervorzuheben ist das Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit in der Segelklasse Cadet.

Der Verein ist darauf angewiesen, dass die Boote insbesondere auch für die Kinder und Jugendlichen sicher zu handhaben sind. Die bisherige Hebeanlage ist nicht mehr funktionstüchtig und eine Reparatur aus statischen Gründen und mangels Ersatzteilen nicht mehr möglich. Somit kam nur die Neubeschaffung in Betracht.

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten betragen rund 12.140 Euro. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung bewilligt 4.000 Euro, der Verein bringt 8.140 Euro Eigenanteil auf.

Red. / Presseinfo 

Bild: Youtube / Segelclub Zeuthen / Screenshot 

Das könnte Sie auch interessieren