Landkreis
Dahme Spreewald Sonntag, 30 August 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Zeesen: Am Freitagnachmittag wurde in der Eisenbahnstraße in Zeesen festgestellt, dass in einen Transporter eingebrochen wurde. Durch unbekannte Täter wurde das Schloss der Schiebetür, auf der rechten Fahrzeugseite, aufgebrochen und anschließend diverse elektrische Werkzeuge aus dem Fahrzeug entwendet. Die Spurensuche und –sicherung erfolgte durch die Beamten vor Ort. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald

Lübben: Am späten Freitagnachmittag meldete eine Mitarbeiterin einer Bankfiliale in Lübben, das eine Kundin 8000€ abheben möchte, um die Festnahme ihres Enkels aufzuheben. Die Kundin habe einen Anruf von der Kriminalpolizei bekommen, bei welchem man ihr mitteilte, dass ihr Enkel festgenommen wurde. Durch eine Zahlung von 8000€ könne die Festnahme aufgehoben werden. Der oder die unbekannten Täter schickten ein Taxi zur Wohnanschrift der Geschädigten, welches sie zur Bankfiliale fuhr und anschließend zurück zur Wohnung bringen sollte. An der Wohnung sollte im Anschluss die Geldübergabe stattfinden. Durch das Einschreiten der Bankangestellten konnte die Geldübergabe und somit der Betrug der Kundin verhindert werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Kasel-Golzig: Am frühen Samstagmorgen meldete ein Geschädigter, dass in sein Einfamilienhaus, in der Golßener Straße in Kasel-Golzig eingebrochen wurde. Unbekannte Täter verschafften sich, vermutlich am Abend des 28.08.2020 gewaltsam Zutritt zum Einfamilienhaus des Geschädigten. Die derzeit noch unbekannten Täter gelangten durch Aufhebeln der Terrassentür ins Innere des Hauses. Dort wurden diverse Schränke und Schubfächer geöffnet. Der Geschädigte schlief zur Tatzeit im Schlafzimmer, von welchem die Tür nicht geschlossen war. Vermutlich konnte der oder die Täter dadurch wahrnehmen, dass sich jemand im Haus befand und ließen von ihrem Vorhaben ab. Nach erstem Überblick wurde nichts entwendet. Die Spurensuche und –sicherung erfolgte durch die eingesetzten Beamten vor Ort. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Deutsch Wusterhausen: Am frühen Samstagmorgen meldete eine Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes den Einbruch in eine Filiale am Darwinbogen in Deutsch Wusterhausen. Der oder die unbekannten Tatverdächtigen verschafften sich in der Nacht von Freitag zu Samstag, durch heraushebeln eines Fensters aus dem Fensterrahmen, Zutritt zum Einkaufsmarkt. Im Inneren des Marktes wurden mehrere Mitarbeiterschließfächer gewaltsam geöffnet. Die Spurensuche und –sicherung erfolgte durch die eingesetzten Beamten vor Ort. Ob und was aus dem Einkaufmarkt entwendet wurde, ist Teil der eingeleiteten Ermittlungen.

Alt Großziethen: Der 20-jährige Fahrer eines gestohlenen Skoda versuchte sich in der Nacht zu Samstag in Alt Großziethen einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Der Pkw konnte jedoch nach kurzer Nacheile im angrenzenden Berliner Bereich gestoppt und der Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer festgenommen werden. Beide Insassen trugen geringe Mengen Betäubungsmittel mit sich und wurden für die anschließenden polizeilichen Maßnahmen zur PI Flughafen verbracht. Der Fahrer war darüber hinaus nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis, stand dafür aber unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Der Pkw wurde sichergestellt.

Waßmannsdorf: Ein 23-jähriger Fahrer nutzte am Samstagnachmittag die Albert-Kiekebusch-Straße in Waßmannsdorf, um sein nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassenes Poketbike zu testen. Nach einer Verkehrskontrolle folgt dem Verbot der Weiterfahrt nun eine Strafanzeige.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

Foto: NicoLeHe, pixelio.de

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren