Dahme Spreewald Freitag, 26 Juni 2020 von Redaktion

Schwerverletzter Motorradfahrer in Halbe. Rettungskräfte bedrängt

Schwerverletzter Motorradfahrer in Halbe. Rettungskräfte bedrängt

In der Kirchstraße in Halbe (Landkreis Dahme-Spreewald) stürzte am Donnerstag gegen 21:00 Uhr ein Motorradfahrer und verletzte sich schwer. Rettungskräfte wurden ersten Aussagen zu Folge von anwesenden Personen bei ihrer Arbeit bedrängt. Der 43-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verlegt werden. Als Unfallursache kann der Einfluss von Alkohol nicht ausgeschlossen werden, so dass die Entnahme einer beweissichernden Blutprobe realisiert wurde. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald

Königs Wusterhausen: Unbekannte Personen drangen in der Nacht von Donnerstag zu Freitag in einen VW-Transporter in der Erich-Weinert-Straße ein. Aus dem Fahrzeug wurden elektronische Geräte entwendet, der Gesamtschaden beziffert sich auf geschätzte 22.000 Euro.

Bestensee: Ein Drogenvortest reagierte am Donnerstag gegen 17:00 Uhr bei einem 31-jährigen PKW MERCEDES-Fahrer positiv auf Cannabis. Der Mann war in der Hauptstraße unterwegs, ihm wurde zur Sicherung von Beweisen eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurden Ermittlungen eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Waltersdorf: Ein 29-Jähriger wurde am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr in einem Geschäft Am Rondell beim Ladendiebstahl erwischt. Der Georgier war im Begriff, ein hochwertiges Smartphone zu entwenden und wurde dabei von einem Angestellten ergriffen. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass der Mann bereits wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten ist. Er wurde vorläufig festgenommen, die Ermittlungen dauern gegenwärtig an.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren