Landkreis
Dahme Spreewald Sonntag, 09 November 2014 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Groß Köris:  Am Freitag gegen 20.00 Uhr verlor der 23 jährige Fahrer eines PKW Mazda in der Lindenstraße die Kontrolle über sein Auto. Der PKW kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer verletzt. An dem PKW entstand ein Sachschaden von etwa 2.000,- Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch bei dem Unfallverursacher festgestellt. Er pustete einen Wert von 1,76 Promille. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.


Lübben:
 Am Samstagabend wurde die Lübbener Polizei auf einen Radfahrer in der Hartmansdorfer Straße in Lübben aufmerksam, da dieser in starken Schlängellinien sowie ohne Licht fuhr. Bei der Kontrolle wurde bei dem 29 Jährigen ein Atemalkoholwert von 1,99 Promille festgestellt. Er musste eine Blutprobe abgeben und erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Mittenwalde:  Am Sonntagmorgen hörte ein Anwohner einen lauten Knall. Beim Blick aus dem Fenster sah er noch wie ein PKW ungebremst gegen ein Poller am Stadttor fuhr. Der Fahrer des PKW hinterließ bei seiner Flucht eine gewaltige Ölspur, der die Polizei nur folgen musste. Der PKW konnte kurze Zeit darauf in einem Kreisverkehr gestellt werden. Bei dem 29jährigen Fahrer wurde ein Atemalkoholwert von 0,97 Promille festgestellt. Nach der Blutentnahme musste er auch seinen Führerschein abgeben. Die Ölspur wurde durch die örtliche Feuerwehr gebunden. Es entstand eine Gesamtschaden von 2000,00 €.

 

B87, Langengrassau Rtg Luckau:  Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich ein Unfall auf der B87 Rtg Luckau kurz hinter Langengrassau. Ersten Erkenntnissen zu Folge fuhr die Fahrerin aufgrund eines Alkoholeinflusses von 0,99 Promille geradeaus über einen Kreisverkehr und in der weiteren Folge in den Straßengraben. Nach einer Blutentnahme musste die Fahrerin auch ihren Führerschein abgeben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3000 €.

 

 

Quelle: Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren