Landkreis
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 94
Dahme Spreewald Mittwoch, 19 März 2014 von

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald (südöstlicher Bereich)

Luckau:
Vom Parkplatz am Dubener Lehmkietenweg wurde der Polizei am Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall angezeigt. Die Fahrerin eines PKW Renault war nach einer Unaufmerksamkeit auf einen stehenden VW Golf aufgefahren. Verletzt wurde offenbar niemand, der entstandene Sachschaden wurde mit 1.000,- Euro angegeben.
Luckau:
Rettungswagen und Polizei wurden am Dienstag kurz vor 13:30 Uhr zum Luckauer Ortseingang aus Richtung Dahme gerufen, da es hier zu einem Verkehrsunfall gekommen war. Der Fahrer eines PKW OPEL hatte beim Abbiegen von der Straße Am Anger einen vorfahrtberechtigten Mercedes- Kleinbus übersehen, so dass die Kollision nicht mehr zu verhindern war. Bei dem Unfall zogen sich sowohl der 74-jährige Verursacher als auch der 25-jährige Mercedes- Fahrer Verletzungen zu, die eine medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Eine erste Schätzung der verursachten Sachschäden liegt bei 15.000,- Euro.
Heidesee:Kurz vor 14:00 Uhr stoppten Polizeibeamte ein Sportboot auf dem Schmöldesee, dessen Bootsführer offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs gewesen war. Ein Atemalkoholtest bei dem 51-jährigen Mann ergab einen Wert von 2,59 Promille, so dass zur Beweissicherung eine Blutprobe veranlasst wurde.
Märkisch Buchholz:
Am Dienstagabend wurde der Polizei ein Verkehrsunfall von der Bundesstraße 179 gemeldet. Gegen 21:30 Uhr war es zwischen Märkisch Buchholz und Klein Wasserburg zur Kollision eines PKW Mercedes-Benz mit einem Wildschwein gekommen, die das Tier nicht überlebte. Die Autofahrerin blieb unverletzt, der Sachschaden wurde mit 1.000,- Euro angegeben.
Lübben:
Zwei Diebstahlanzeigen nahm die Polizei am Mittwochmorgen in Mehrfamilienhäusern am Ostergrund auf. Im ersten Fall hatten die Mieter frische Einbruchsspuren am Hauseingang festgestellt, den Tätern war aber ein Eindringen ins Haus nicht gelungen. Der verursachte Schaden liegt dennoch bei mehreren Hundert Euro. Nur ein paar Hausnummern weiter hatten die Diebe zwei hochwertige Rennräder und ein Fitness-Fahrrad gestohlen und so einen Schaden von etwa 4.500,- Euro verursacht. Kriminaltechniker des Tatortdienstes sicherten im Verlauf des Vormittages Spuren an beiden Tatorten.
Heidesee:
Aus dem Ortsteil Gräbendorf war der Polizei am Mittwochvormittag ein Autodiebstahl angezeigt worden. Ein grauer VW Caddy, der über Nacht Am Klein Köriser See abgestellt war, wurde nach der Totalentwendung in die Eilfahndung aufgenommen. Gleichzeitig hatten die Täter bei zwei daneben geparkten Autos Reifen zerstochen. Eine erste Schätzung der insgesamt verursachten Schäden liegt bei mehr als 15.000,- Euro.
Quelle: Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren