Landkreis
Cottbus Mittwoch, 20 Oktober 2021 von Benjamin Andriske

Technologien der Zukunft im Cottbuser IKMZ

Technologien der Zukunft im Cottbuser IKMZ

Die Wissenschaftsgalerie (Science Gallery) im Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg ist seit dem 19. Oktober 2021 geöffnet. Am Abend zuvor wurde der Showroom des Innovation Hub 13 bei einem feierlichen Empfang offiziell eröffnet. Sie bietet für Jung und Alt, in einem wirkungsvollen Rahmen und aus einer neuen Perspektive eine anschauliche und unterhaltsame Präsentation technologischer Innovationen von Forschungsgruppen der BTU Cottbus-Senftenberg und weiterer universitärer Einrichtungen. Die vor Ort ausgestellten Prototypen und Exponate zeigen Technologien der Zukunft, die jeweils einen Meilenstein in der Wissenschaft darstellen.

Bioreaktor, Elektromobilität und die ISS

„Besucher*innen der Science Gallery lernen unter anderem den Nutzen und die Funktionsweise eines Photobioreaktors kennen, erleben die Zukunft der Elektromobilität in Form einer bunten Lego-Welt, können mit ‚Geoflow‘ ein Exponat bestaunen, das für Experimente zu Bewegungen im tiefsten Erdinneren auf der Internationalen Raumstation ISS mitflog“, erläutert André Röhrig, der als Transferscout des Innovation Hub 13 mit der Koordination Science Gallery betraut ist. 

Insgesamt sind in der Science Gallery sieben Exponate in den als Unikate gefertigten Vitrinen zu bestaunen. Darüber hinaus besteht am futuristischen Introduction Point, dem Ausgangspunkt für die Erkundung der Science Gallery, die Möglichkeit bei virtuellen 360°-Rundgängen direkt in Labore, Werkstätten und wissenschaftliche Einrichtungen hineinzuschauen.

Prof. Dr. Gesine Grande, Präsidentin der BTU Cottbus-Senftenberg, betont: „Die BTU Cottbus-Senftenberg hat sich neben Forschung und Lehre auch dem Wissens- und Technologietransfer verschrieben. Wir entwickeln und stärken das engmaschige regionale Netzwerk zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft stetig. Mit der Science Gallery, eingebettet in das neue offene Konzept des Informations-, Kommunikations- und Medienzentrums, gehen wir den nächsten Schritt und präsentieren unsere universitäre Forschung einem größeren Publikum.“

Kontakt mit der Forschung

Für Unternehmen bietet sich in der Science Gallery die Möglichkeit, mit Forschenden in Kontakt zu treten und sich von den Exponaten sowie deren vielfältigen Anwendungsgebieten inspirieren zu lassen. Studierende und Bürger*innen erleben in der Science Gallery zukunftsweisende Technologien und Forschungsansätze und neuartige Produktionsprozesse.

Der Showroom fungiert außerdem als Netzwerktreffpunkt und Coworking Space. Alle Besucher*innen können die Science Gallery bei kostenfrei buchbaren und geführten Rundgängen näher kennenlernen.

Mehr Informationen und den Filmclip zur Science Gallery gibt es auf der Website www.innohub13.de/showrooms/sciencegallery.

Die Öffnungszeiten der Science Gallery richten sich nach den Öffnungszeiten des IKMZ:

Montag bis Freitag, 9 – 22 Uhr
Samstag und Sonntag, 9 – 18 Uhr
Eventuell abweichende Öffnungszeiten werden auf der Website des IKMZ bekanntgegeben.

Für allgemeine Anfragen und Anfragen zu Führungen in der Science Gallery: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinformation

Fotos: © Innovation Hub 13 Alexander Rentsch

Das könnte Sie auch interessieren