Landkreis
Cottbus Donnerstag, 06 Mai 2021 von Redaktion

Energie Cottbus baut am Kader: Koch und Borgmann verlängern!

Energie Cottbus baut am Kader: Koch und Borgmann verlängern!

Energie Cottbus treibt die Planungen für die neue Regionalligasaison voran. Nach der Verpflichtung von Shawn Kauter (Innenverteidigung) hat nun Kapitän Jan Koch am Donnerstag einen neuen Vertrag in Cottbus unterschrieben und bleibt somit der Mannschaft erhalten. Die Defensive ist auch auf der linken Seite für die kommende Saison gesetzt, auch der 25-jährige Axel Borgmann bleibt dem FCE mit seiner Vertragsverlängerung erhalten. Ein internes Testspiel der Profis gegen die eigene U19 gewann das Männerteam mit 7:2, nachdem die Junioren mit 0:1 in Führung gegangen waren und bis zur Pause noch ein 2:2 halten konnten. 

Kapitän und Linksaußen bleiben an Bord

„Mit der Vertragsverlängerung von Jan Koch sind wir ein gutes Stück weiter in unseren Planungen für die Defensive der Mannschaft gekommen. Mit unserem Kapitän haben wir nun einen weiteren Schlüsselspieler an uns gebunden, der zusammen mit Neuzugang Shawn Kauter, wie bereits kürzlich schon erwähnt, vor drei Jahren die beste Innenverteidigung der gesamten Liga gebildet hatte. Defensive Stabilität ist ein Grundstein für erfolgreichen Fußball, den wir unseren Fans sehr gerne bieten möchten. Es ist bemerkenswert, wie aufgeschlossen und begeistert die Jungs von unseren Vorstellungen und Planungen sind und gemeinsam mit uns Nägel mit Köpfen machen“, sagte der Sportliche Leiter Maximilian Zimmer am Donnerstagmittag.

„Axel ist eine absolute Stütze unseres Teams, bringt allen voran auf der linken Außenbahn defensive Stabilität und immer wieder offensive Akzente in unser Spiel. Er kann aber auch flexibel auf der rechten Seite oder zentral eingesetzt werden. Dass er weiterhin für unsere Mannschaft spielt, war uns ein großes Anliegen. Wir haben offen und ehrlich über unser Vorhaben und die Perspektiven gesprochen und konnten Axel von unserem neuen sportlichen Weg überzeugen. Es ist schön zu sehen, dass er sich als Führungsspieler und enorm wichtiger Charakter des Teams damit identifiziert und sich für einen Verbleib entschieden hat. Mit dieser Vertragsverlängerung konnten wir unserer Planung einen weiteren wichtigen Baustein hinzufügen“, sagte Maximilian Zimmer zu der Personalie.

Hintergrund

Innenverteidiger Jan Koch kam im Sommer 2019 als einer der ersten Neuzugänge vom Berliner AK zum FC Energie Cottbus und avancierte auf Anhieb zum Leistungsträger und Führungsspieler. Seither bestritt der 25-jährige insgesamt 42 Pflichtspiele für den Club, in denen er zwei Tore erzielen konnte. Auf seine Erfahrung aus 25 Drittligaspielen und 72 Regionalligapartien kann das FCE-Team auch künftig zählen.

Axel Borgmann wechselte im Sommer 2019 vom VVV-Venlo aus der holländischen Eredivisie nach Cottbus und trug seither in 29 Pflichtspielen das Trikot des FC Energie. In dieser Zeit erzielte der Linksverteidiger einen Treffer und bereitete sechs Tore für seine Mannschaftskollegen vor. Vor seiner Zeit in den Niederlanden verdiente sich Borgmann beim FC Vaduz in 96 Erst- und Zweitligaspielen in der Schweiz sowie in der Regionalliga West beim Reserveteam des FC Schalke 04 seine „Sporen“. Bis heute blickt Axel Borgmann auf die Erfahrung aus insgesamt 57 internationalen Erstliga- und 34 Zweitliga- sowie 81 Regionalligaspielen in Deutschland zurück.

Schilbach verstärkt die Sponsorenbetreuung

Auch im organisatorischen Bereich geht es beim FCE voran und stellt die Abteilung Marketing und Sponsoring des Vereins künftig breiter auf. Ab sofort wird André Schilbach den Bereich Sponsorenbetreuung – und -akquise verantworten und damit Hand in Hand mit Marketingleiter Sebastian Berge arbeiten.

„Wir haben in den zurückliegenden Wochen und Monaten strukturell einige wichtige Dinge auf den Weg gebracht, um unseren Verein zukunftsfähig aufzustellen. Elementar wichtige Faktoren in unserer Planung stellen dabei die Bereiche der Sponsorenbetreuung und -gewinnung sowie die Bindung der regionalen Wirtschaft an unseren FC Energie dar. Das erfordert naturgemäß viel Zeit und vor allem Man-Power. Deshalb war es unabdingbar, dass wir uns in diesem Bereich breiter aufstellen, um dahingehend unsere Möglichkeiten zu verbessern. Ziel ist es die vielfältigen und komplexen Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen“, sagte FCE-Präsident Sebastian Lemke und ergänzte: „Weiterhin werden die gemeinschaftlichen Tätigkeiten auch die Themen rund um Markenbildung und Kommunikation mit Sponsoren sowie Fans umfassen, um hierbei neue Wege zu gehen und das Optimum für unseren FC Energie herausholen zu können.“

André Schilbach ist seit zehn Jahren im Eishockey tätig. In den zurückliegenden fünf Jahren war der 37-jährige für den Bereiche Sponsoring, Marketing und Events beim DEL2-Ligisten EHC Lausitzer Füchse in Weißwasser erfolgreich tätig. Fortan sollen seine fachliche Expertise und weitreichenden Erfahrungen dem FC Energie Cottbus zugutekommen.

Das könnte Sie auch interessieren