Cottbus Freitag, 20 November 2020 von Redaktion

Zwei Lauben in Cottbuser Gartensparte abgebrannt

Zwei Lauben in Cottbuser Gartensparte abgebrannt

Beim Brand zweier Lauben in der Gartenanlage "Am Spreebogen" in Cottbus ist Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstanden. Die Feuerwehr war in der nach zum Freitag gegen 04:50 Uhr alarmiert worden. Insgesamt 19 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Wehr aus Schmellwitz brachten den Brand trotz schwieriger Bedingungen wie starker Rauchentwicklung unter Kontrolle. Außerdem musste Löschwasser über schmale Wege zugeleitet und ein verschlossenes Tor mittels Bolzenschneider geöffnet werden. Die beiden Gartenlauben waren in Folge des Feuers komplett heruntergebrannt. Kriminaltechniker haben am Vormittag die Untersuchungen am Brandort zur Ursache des Geschehens aufgenommen. 

20201120 Laubenbrand in Cottbus "Am Spreebogen"; Foto: Stadt Cottbus

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus-Willmersdorf: Die Besitzer einer Garage in der Lindenstraße mussten am Donnerstagnachmittag feststellen, dass Unbekannte versucht hatten, diese aufzuhebeln. Der Einbruchsversuch gelang nicht, jedoch blieb ein Sachschaden von 500 Euro zurück.

Cottbus: Durch Bürger wurde die Polizei am Freitagmorgen gegen 04:45 Uhr verständigt, dass Unbekannte versucht hatten, einen Zigarettenautomaten zu stehlen. Dieser wurde in der Schillerstraße aus einem Hausflur, wo sich auch eine gastronomische Einrichtung befindet, von der Wand gerissen. Die Täter wurden gestört und ließen den Automaten zurück. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden lässt sich noch nicht beziffern. 

Cottbus: Eine Polizeistreife stellte am Donnerstagnachmittag in der Stadtpromenade ein aufgesprühtes Hakenkreuz in einer Größe von 40 mal 40 Zentimeter auf einer Gehwegplatte fest. Nach erfolgter Spurensicherung wurde die Reinigung des Gehweges veranlasst. Es werden Ermittlungen gegen die noch unbekannten Täter wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen geführt.

Cottbus: Über die Internetwache wurde der Polizei angezeigt, dass Unbekannte zwei Schilder des Wahlkreisbüros der Partei „Die Linke“ in der Ostrower Straße mit Farbe besprüht hatten. Die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. 

Fotos: Feuerwehr Cottbus/Chóśebuz

Das könnte Sie auch interessieren