Cottbus Donnerstag, 19 November 2020 von Benjamin Kühn

Scheiben an Cottbuser Haltestelle zerstört

Scheiben an Cottbuser Haltestelle zerstört

In Cottbus haben Unbekannte gestern Nachmittag eine Scheibe an der Haltestelle Hammerschmidt Straße eingeschlagen. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unklar. 

Die Polizei teilte dazu mit: 

Unbekannte hatten am Mittwochnachmittag eine Scheibe von der Größe 180 mal 210 Zentimeter der Straßenbahnhaltestelle in der Hammerschmidt Straße eingeschlagen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus 

Cottbus: Bei einem Vorfahrtunfall kollidierten am frühen Mittwochnachmittag eine Straßenbahn und ein PKW FORD in der Schweriner/Ecke Berliner Straße. Verletzte gab es nicht. Beide Fahrzeuge blieben trotz eines Schadens von rund 5.000 Euro fahrbereit.

Cottbus: Aus Unachtsamkeit fuhr am Mittwochabend gegen 18:20 Uhr der Fahrer eines PKW in der Saarbrücker Straße auf ein anderes Auto auf. Dieses wurde in der weiteren Folge auf ein weiteres Fahrzeug aufgeschoben. Ein 36-jähriger Fahrzeuginsasse musste mit Nackenschmerzen in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht werden. Zwei PKW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf zirka 9.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Red. / Presseinfo

 

Das könnte Sie auch interessieren