Landkreis
Cottbus Donnerstag, 22 Oktober 2020 von Redaktion / Presseinfo

Vom „Marktgraf“ zum „Kolibri“ . Neues Restaurant im Cottbuser Norden eröffnet

Vom „Marktgraf“ zum „Kolibri“ . Neues Restaurant im Cottbuser Norden eröffnet

Mit dem Restaurant „Zum Kolibri“ hat der Cottbuser Stadtteil Neu-Schmellwitz seit dem letzten Donnerstag eine neue Gastlichkeit, die in ihrer Moderne kaum zu übertreffen ist. Hatte doch Simone Harlos als neue Inhaberin des Objektes all ihre Visionen bei der Gestaltung des von ihr erworbenen Hauses verwirklicht, mit dem Erfolg, dass nunmehr Gastraum und Saal in frischem Weiß erstrahlen, wodurch nichts mehr an längst vergangene Zeiten erinnert.

„Genau das war mein Ziel. Ich wollte meine Gäste mit offensiver Farbgebung, ganz verschieden angeordneten Lichtquellen und dem sehr modernen Mobilar vermitteln, dass sie hier willkommen sind und den so genannten Wohlfühleffekt erleben“, so die  Unternehmerin, die sich über Jahre als erfolgreiche Wirtin des Siedlerrestaurants „Zur Meise“ und der Ströbitzer Vereinsgaststätte „Auf Wacker“ einen guten Ruf erworben hat. Diesen will sie nun in ihrem neuen Domizil, inmitten einiger Gartenanlagen und am Rande der Neu-Schmellwitzer Neubauten mit dem von ihren aus anderen Betätigungsfeldern bekannten Preis- und Qualitätsgefüge bestätigen. Schon während der vergangenen Monate haben immer wieder Spaziergänger hier bei uns am Zaun angehalten und neugierig gefragt, was wir wohl aus diesem Traditionshaus machen wollen. Die Sorge, dass wir vielleicht ein extrem teures, damit für die Allgemeinheit auch unerschwingliches Haus errichten, konnten wir den Neugierigen schnell nehmen“, so Simone Harlos. Die derzeit freilich in der Sorge lebt, dass die Corona-Verordnungen ihren Start komplett vermasseln. „Die ein oder andere private Feier wurde von einigen meiner Gäste wegen der Teilnehmerbegrenzungen schon storniert. Aber ich hoffe, dass wir auch diese Krise meistern und uns die Gäste auf Dauer dennoch die Treue halten“, so die Wirtin. Die hatte bei einer ihrer Reisen nach Thailand für sich selbst entschieden, ihr Restaurant, wenn es einmal dazu kommen werde, ganz sicher „Kolibri“ zu nennen. „Diese kleinen Gefährten stehen für Frohsinn und Gemütlichkeit, wenn man sie so fröhlich zwitschern hört. Und genau das will ich meinen Gästen in meinem neuen Domizil bieten“, so Simone Harlos.

Red / Foto: Georg Zielonkowski

Das könnte Sie auch interessieren